Ein Kommentar

  1. Gustav Mielke
    Gustav Mielke um |

    Zu Wasserpreis bleibt unverändert vom 28.03.2022

    Zuerst war es Covid 19 und jetzt der Krieg in der Ukraine der Preistreiber ist aber auch zu Spekulationsgewinnen herhalten muss wie dieser Bericht einmal mehr zeigt. Da ist unsere Gemeinde immer vorne dabei. Das die Lebenshaltungskosten „durch die Decke gehen“ ist letztlich die Folge langjähriger blauäugiger Politik die letztlich die finanziell schwächeren besonders trifft. Auf „Vorrat“ wird dem Verbraucher so z.B. die Sanierung der z.T. maroden Wasserversorgung in Rechnung gestellt und das anscheinend unwidersprochen.

    Gustav Mielke, Zell am Harmersbach

Kommentarfunktion deaktiviert.