Beste Qualität und Frische aus der heimischen Metzgerei

So gelingt das Fleisch auf dem Grill

Heiß angrillen und dann runter mit der Temperatur – Grillweltmeister Heiner Haseidl setzt auf Eigengeschmack und mag Fleisch mit Charakter

Grillweltmeister Heiner Haseidl macht sich seit Jahren stark für mehr Vielfalt auf dem Grill. Im Interview erklärt er, warum gutes Fleisch kein Salz vor dem Grillen braucht und welche Cuts von Kalb und Rind jeder mal gekostet haben sollte.

Vorher Salzen oder nicht?

Das ist Geschmackssache und es sollte jeder machen wie er denkt. In meinen Augen hat hinterher salzen Vorteile. Ohne Salz klebt das Fleisch weniger am Rost und die Röstreaktion kommt schneller in Gang. Vorher zu salzen macht in meinen Augen ein gutes Stück Fleisch nicht besser.

 

Was passiert, wenn man es doch vor dem Garen salzt?

Salz wirkt hydroskopisch. Es zieht Wasser aus dem Fleisch an die Oberfläche. Nicht so viel, dass es trocken wird, aber doch so viel, dass man es merkt. Wer vorher salzen will, macht das am besten schon eine halbe Stunde bevor das Fleisch auf den Rost kommt. Dann kommt der Eigengeschmack besser raus. Bei einem Top-Produkt vom Metzger ist das aber in meinen Augen nicht nötig. Da ist wegen der Qualität so viel Geschmack drin, dass es auch ohne diesen Kochtrick hervorragend schmeckt.

Das komplette Interview finden Sie in der Print-Ausgabe der Schwarzwälder-Post.

 

Schwarzwälder Post – Ihre Druckerei im Mittleren Schwarzwald