Wolfacher Gymnasiasten feiern Abitur

Dabei waren Familien, Freunde, Lehrerinnen und Lehrer

Die Abiturientinnen und Abiturienten der Beruflichen Gymnasien Wolfach feierten in der Schapbacher Festhalle gemeinsam mit ihren Familien, Freunden, Lehrerinnen und Lehrern in festlichem Rahmen ihre erfolgreiche Reifeprüfung.

Mit einem Notendurchschnitt von 2,08 im TG und 2,13 im SG können sich die Leistungen des Jahrgangs 2018 mehr als sehen lassen. Neben diesen hervorragenden Leistungen wirkt das Abimotto des SG – »PsychoABIlyse – am Ende siegte das ES« ebenso ironisch wie das des TG: »ABIabat – einfach zu schnell für den Wissenstransfer«.

Mit einem Sektempfang machte man sich zu Beginn des Abiballs warm für den offiziellen Teil, den Schulleiter Heinz Ulbrich mit einer feierlichen Rede eröffnete. Neben herzlichen Gratulationen zur erfolgreichen Abiturprüfung verwies Ulbrich mit einem Blick auf die Zukunft der nun ehemaligen Schülerinnen und Schüler auf den Wert von Demokratie und Freiheit und zitierte dabei die Abschiedsrede des Altbundespräsidenten Joachim Gauck. Die Klassenlehrerinnen Anja Niedermaier und Vera Vollmer zeigten sich im Hinblick auf »ihr« SG beeindruckt von einer durchschnittlichen Abiturleistung von 9 Notenpunkten im Matheabitur, der Klassenlehrer des TG, Christoph Schauerte, stellte ebenso stolz fest, dass es zwar Zeiten gegeben haben mag, da es den TGlern »schauerte«, sie jedoch eine absolut überzeugende Abiturleistung abgeliefert haben.

Während die Abschlussrede des SG sich – passend zum psychologischen Profil – mit Freuds Instanz des »Es« befasste, bezogen sich die Klassensprecher des TG auf die praktischen Dinge des Lebens und dankten neben Lehrerkollegium und Schulleitung vor
allem auch ihren Eltern, dem Hausmeister, dem Reinigungspersonal und den Schulsekretärinnen für die große Unterstützung während der letzten drei Jahre.

Nach den diversen Redebeiträgen und der Vergabe von Lehrergeschenken, bei der Brunhilde Deblitz als beste Lehrerin des SG gekürt wurde, folgte der formale Höhepunkt des Abends: Die Zeugnis- und Preisvergabe.

Preise für besondere Leistungen

Einen Preis für besonders gute Leistungen erhielten im Profil Sozialwissenschaft: Fabian Milius aus Schenkenzell und Lisa Nock aus Oberharmersbach

Im Profil Mechatronik: Timo Fischer (Schiltach), Luisa Gebele (Wolfach), Jan Hagnberger (Schenkenzell), Jonas Halter (Steinach), Marcel Schmid (Schiltach) und Tim Schuler (Wolfach).

Ein Lob für gute Leistungen bekamen im SG: Jenny Hilger (Steinach), Melanie Jilg (Zell a. H.), Jana Nähr (Schiltach), Laura Neumayer (Nordrach), Sophia-Maria Sum (Wolfach) und Laura Weißhaar (Gengenbach),

Ein Lob für gute Leistungen bekamen im TG: Nicolas Grabsch (Oberwolfach) und Marcel Neumaier (Hofstetten).

Sonderpreise

Außerdem gab es noch zahlreiche Sonderpreise zu vergeben.

Den Scheffelpreis (Deutsch) erhielt: Jenny Hilger

Pädagogik-/Psychologiepreis: Fabian Milius

Einen Wirtschaftspreis: Lisa Nock

Katholischen Religionspreis: Caroline Schmid.

Einen Preis für herausragende Leistungen in Mathematik sowie Mathematik/Englisch (gestiftet von der Firma Hansgrohe, Schiltach) bekam: Timo Fischer

Einen Physikpreis: Jan Hagnberger

Die Alfred-Maul-Medaille (Sport): Jonas Halter

Einen Chemie- und Mathepreis: Marcel Schmid

Luisa Gebele aus Wolfach schoss an diesem Abend preistechnisch den Vogel ab: Als Jahrgangsbeste mit der Traumnote 1,0 erhielt sie den Schulpreis, den Technikpreis (gestiftet vom Kooperationspartner Firma Vega Grieshaber KG, Schiltach) und einen Wirtschaftspreis (gestiftet von der Volksbank Mittlerer Schwarzwald eG, Wolfach).

Fröhlicher Ausklang

Im Anschluss stärkte sich die Festgesellschaft am reichhaltigen Buffet. Jenny Hilger und Niklas Müller sorgten für die musikalische Gestaltung, Sarah Goy, Moritz Haas und Dr. Peter Steurer trugen ihre »Lehrer-GFS« vor und bei der Premiere des Abifilms, den das TG mit viel Humor und technischem Knowhow produziert hatte, wurde herzlich gelacht. Nach dem Nachtisch sang das SG sein Abilied, es galt verschiedene Einschätzungsfragen zu Schülerinnen und Schülern sowie Lehrkräften zu beantworten und mit einem gemeinsamen Abilied ließ man diesen Teil des Abends ausklingen.

Für die nun anbrechende Zukunft wünschen die BS Wolfach ihren Abiturientinnen und Abiturienten von Herzen alles Gute, viel Erfolg, Glück und eine gesunde Portion Abenteuer, denn schließlich steht den jungen Leuten mit der allgemeinen Hochschulreife nun nicht nur die berufliche Welt offen.

Auch die »Schwarzwälder Post« gratuliert den Abiturienten der Beruflichen Gymnasien Wolfach und wünscht für die Zukunft alles Gute. Aus dem Verbreitungsgebiet sind dies im Profil Mechatronik Janin Huber (Zell a. H.) und Andre Schöner (Zell a. H.), im Profil Sozialwissenschaften Sofia Fehrenbacher (Zell a. H.), Melanie Jilg (Zell a. H.), Tabea Maier (Oberharmersbach), Laura Neumayer (Nordrach) und Lisa Nock (Oberharmersbach).