Der Stoff aus dem die Träume sind

YouTube-Channel aus Unterharmersbach zeigt Lebenskniffe für Corona-Alltag

In Zeiten von Resourcenknappkeit durch Hamsterkäufe ist Einfallsreichtum gefragt. Eine Gruppe Unterharmersbacher Bürger nimmt sich unter dem Namen Fuchs-und-Hase-Film Alltagsproblemen an und sendet ab dem 1. April täglich ein neues Tutorial.

Mit kreativen Ideen rücken sie in der ersten Folge ihrer Video-Serie dem drängends­tem Problem auf den Leib. Die Zuschauer lernen, wie man selbst kuschelweiches Klopapier herstellen kann – der Stoff, aus dem momentan offenbar viele Träume sind.

Basismaterial zur Zellstoffgewinnung sind Hackschnitzel oder Sägemehl. Auch Fichtenzapfen können – im Thermomix zerkleinert – Verwendung finden. Die restlichen Materialien finden sich in jedem Haushalt: Ein großer Topf und ein großer Kochlöffel, Wasser und hochprozentiger Schnaps als Lösemittel, Natron als Katalysator, ein Thermometer und na­türlich eine Kochplatte. Dazu ein Sieb, um den Zellulose-Brei trocknen zu können.

Auf Bleichmittel verzichten die Initiatoren des Do-It-Yourself-Kanals, mit Hinweis auf die Verwendung, die dem Rohstoff »blüht«. Der Clip geht heute um 18.30 Uhr online (https://youtu.be/­F7k5Hi3FRPw).

Für alle, die noch Klopapier haben, wird in einer der nächsten Folge gezeigt, was man mit dem inneren Pappkern Nützliches anstellen kann. Geplant sind in weiteren Folgen zum Beispiel kreative Kochrezepte für Nudeln mit Tomatensoße und vieles mehr.

Schwarzwälder Post – Ihre Druckerei im Mittleren Schwarzwald