Nikolaus besucht die Kinder im Dorf

Vorbereitungen für Brauchtum am Vorabend des Nikolaustags

Am Dienstag, 5. Dezember, am Vorabend des Nikolaustags findet das Nikolausbrauchtum in Unterentersbach statt. Bei Nacht wird der Nikolaus, begleitet von zahlreichen Gesellen, das Dorf erreichen und in jedes Haus einkehren, in dem man ihn erwartet.

Damit der Nikolaus den Weg zu jenen Häusern auch gut findet, sollte ein Licht zur Straße angelassen werden. Alle anderen, vor allem die Erwachsenen, die vom Besuch des Nikolaus und seiner Gesellen mehr Tadel als Lob zu erwarten hätten, sollten die Lichter besser löschen.

Der 5. Dezember ist traditionell der Abend in Unterentersbach an dem gut und böse, weiß und schwarz, Zuckerbrot und Rute, Lob und Strafe, Neugier und Angst im Ort gelebt und erlebt werden. Die Nikolausfigur verkörpert das Gute. Sein weißes Gewand, der rote Umhang, die Mitra, die er auf dem Kopf trägt, seine helle Glocke erinnern an »Nikolaus von Myra«.

Für ihn werden Lieder und Gedichte vorbereitet und am Abend von den Kindern fromm und brav vorgetragen. Denn auf seine Frage: »Seid ihr auch brav gewesen?« werden sie auch ehrlich antworten möchten. Der Nikolaus wird für die Kinder Tadel und Lob dabei haben und wird natürlich auch ein Geschenkebringer sein.

Seine rußgeschwärzten Begleiter sind sein Komplementär. Wenn der Nikolaus ruhig und besonnen sagt, was ihm nicht gefällt, werden die Begleiter ungehalten, lauterer Natur reagieren. Mit Ketten, Ruten und Gebrüll machen sie Getöse, wenn sie nicht einverstanden sind. Doch so ruppig sie auch wirken, gefährlich sind sie nicht. Wer sich allerdings zu neugierig und mutig ihnen über den Weg traut, wird wohl nicht ganz ungestraft davon kommen.

Junge Männer aus Unter­entersbach haben für die Nikolausbegleiter bereits zahlreiche Ruten vorbereitet. Familie Pfaff hat den Brauchtumspflegern an ihrem Hof in Stöcken den Platz dafür bereitgestellt. Gemeinsam wurden die Birkenzweige in Form gelegt und mit mehren Drahtringen fest zusammen gebunden. Wenn der Nikolaus am 5. Dezember mit seinen Begleitern Unterentersbach erreicht, werden die Ruten für sie bereitstehen.

Den Nikolaus einladen

Die Entersbacher Familien mit Kindern werden gebeten den alten Brauch zu unterstützen. Anmeldungen und Absprachen werden unter
Telefon 07835/631313, zwischen 18 und 21 Uhr bei Uwe Brosamer, oder per E-Mail nikolaus.unterentersbach@gmx.de erbeten.

 

Schwarzwälder Post – Ihre Druckerei im Mittleren Schwarzwald