»Mann, ist das schön hier«

SWR-3-Moderator Michael Spleth und Jessica Panter gefiel es bei der NoHocker-Party – Rund 600 Gäste genossen den musikalischen Sommerabend im Stadtpark

Die Erfolgsgeschichte NoHocker-Party wurde gestern Abend nahtlos fortgesetzt. Tolle Musik, eine entspannte Atmosphäre, die Natur des Zeller Stadtparks und eine laue Sommernacht bildeten dabei die Zutaten. Später am Abend kamen noch bunte Lichter dazu und ab und zu zeigte sich der Mond zwischen den Wolken.

»Mann, ist das schön hier«, schwärmte der von SWR3 bekannte Michael Spleth, der gemeinsam mit seiner Partnerin Jessica Panter nach Zell gekommen war. »Eure Eltern kennen mich noch«, verriet der wortgewandte Radio-Moderator und Musiker, denn vor rund zwanzig Jahren habe er im Kinzigtal von Gengenbach über Zell bis Hausach so manche Party gefeiert. Jetzt, nach den langen Monaten der Corona-Unterbrechung, sei es besonders wertvoll »was ihr hier macht«.
Das Duo selbst war es dann, das mit eigenen Liedern und bekannten Cover-Songs die dritte NoHocker-Party konzertant bereicherte. Michael Spleth begleitete den zweistimmigen Gesang mit der Acoustic-Gitarre, Jessica Panter sorgte mit dem Tambourine für den beschwingten Rhythmus. »Heute Abend hört ihr die Hits von Morgen«, kündigte Michael Spleth augenzwinkernd die Eigenkompositionen an, mit denen sie auch auf die Stimmung des Abends eingingen.

Den kompletten Bericht und weitere Bilder finden Sie in der Print-Ausgabe der Schwarzwälder-Post.

Ein Kommentar

  1. Michael Spleth
    Michael Spleth um |

    Es war eine rundum wunderbare Veranstaltung, so viele sonnige Menschen an einem Abend auf einem Fleck, das ist was besonderes.
    Wir möchten uns nochmal herzlich bedanken bei allen, die mitgewirkt haben, Service, Sound, Licht und natürlich für diesen tollen Bericht lieber Hanspeter 😊 bleibt gesund und glücklich 🍀

    Jessica & Micha

Kommentarfunktion deaktiviert.

Schwarzwälder Post – Ihre Druckerei im Mittleren Schwarzwald