Beete ohne Bücken

Hochbeete sind ein Gartentrend mit Mehrfachnutzen

Hochbeete erleben im heimischen Garten eine Blütezeit. Kein Wunder. Es sprechen jede Menge Gründe dafür, sich eins anzulegen.

Reiche Ernte, weder Schnecken noch Ameisen, dafür aber bequeme Pflege: Das ist Gärtnerfreude pur. Die Anlage eines Hochbeets ist ganz einfach. Je eine Lage Äste, Gartenerde, Kompost und Blumenerde werden aufeinander geschichtet und die gewünschte Saat eingesät. Im Inneren des Hochbeets kommt es zur Kompostierung, die Wärme und Nährstoffe freisetzt und so ökologischen Dünger für die Pflanzen produziert. Um die Sonne optimal zu nutzen, sollten Hochbeete in Nord-Süd-Ausrichtung angelegt werden. Mit der Höhe des Beets steigt allerdings auch der Erddruck. Modelle aus hochwertigem Edelstahl Rostfrei mit Qualitätssiegel halten dieser Belastung dauerhaft stand. Im Gegensatz zu Hochbeeten aus Holz, müssen sie auch nicht regelmäßig mit Konservierungsmitteln behandelt werden. Gelegentliches Abwischen mit einem feuchten Tuch reicht als Pflege. Die reflektierende Oberfläche sieht aber nicht nur schön aus, sondern schützt die Pflanzen auch vor dem Austrocknen – ein nicht zu unterschätzender Vorteil, da Hochbeete wegen der in ihrem Inneren entstehenden Verrottungswärme häufiger gegossen werden müssen.

Schwarzwälder Post – Ihre Druckerei im Mittleren Schwarzwald