Wind fegt Nest vom Dach

Rathaus-Störche brauchen neues Zuhause

Nur noch wenige Zweige befinden sich auf dem Rathaus. Genauer gesagt im Schneefang. Die Sturmböen vom Mittwoch haben das waghalsig errichtete Storchennest vom Rathausdach heruntergeweht. Der größte Teil des Baumaterials war auf den Kanzleiplatz gefallen. Er wurde beseitigt. Das Nest auf dem Storchenturm scheint unbeschädigt geblieben zu sein.

Welche neue Bleibe sich die Rathaus-Störche suchen, bleibt abzuwarten. Am ­gestrigen Nachmittag, als das Bild entstand, war von ­Meister Adebar diesseits wie jenseits des Kanzleiplatzes nichts zu sehen. Stattdessen bot sich ein anderes Schauspiel: Die Turmfalken boten ein beeindruckendes Flugspektakel.

Schwarzwälder Post – Ihre Druckerei im Mittleren Schwarzwald