Maibaumaufstellen Unterharmersbach

Auch dieses Jahr sind wieder die ganze Bevölkerung und die Feriengäste am Vorabend des 1. Mai ab 19 Uhr zum Maibaumstellen und zünftigen Dorfhock auf dem Rat­hausplatz eingeladen.

Die vereinigten Unterharmersbacher Zimmerleute der Firmen Gottfried Lehmann und Clemens Schilli sowie Johannes und seine Freunde haben gemeinsam die Organisation in die Hände genommen. Bereits Anfang der 1970er Jahre war in Unterharmersbach der erste Maibaum im ganzen Tal mit dem Tanz in den Mai aufgestellt worden. Diese Tradition wird nun
mit dem Rathausplatz-Hock weitergeführt.

Am Sonntagabend, 30. April, um 19 Uhr beginnt der Hock mit dem Maibaumaufstellen. Johannes Schwarz vom Erdrichhof hat den stattlichen Maien, der weit über das Rathausdach hinausschauen wird, geschlagen. Zusammen mit seinen Freunden und ihren Partnerinnen wird er den Maibaum festlich schmücken und als besonderen Blickfang für den ganzen Ort herausputzen.

Um 19 Uhr werden die vereinigten Unterharmersbacher Zimmermänner der Firmen Gottfried Lehmann und Clemens Schilli sowie weitere Zimmermänner, die in Unterharmersbach wohnen, den stolzen Maibaum in ihrer Zimmermannstracht unter den Klängen der Unterharmersbacher Musikkapelle in einem kleinen Umzug durchs Dorf zum Rathausplatz bringen. Dort wird dann nach alter Väter Sitte der prächtige Maibaum mit Muskelkraft aufgerichtet. Dabei wird die Musikkapelle »Die Lustigen Vier« den Mai musikalisch begrüßen und mit schwungvollen Melodien die Besucher den ganzen Abend über unterhalten. Die »Guggemusik Eckwaldpuper« unter der Leitung von Daniel Behrschmidt lässt an diesem Abend ihre Instrumente zuhause und sorgt in bewährter Weise für Speis und Trank. Zu diesem Maifest laden Ortsverwaltung und »Guggemusik Eckwaldpuper« herzlich ein.

Wer nach dem Dorfhock noch nicht genug gefeiert hat, kann am Morgen des 1. Mai am Eckwaldpavillon bei den Klängen der Kultband »Es rennt ä Sau de Garte na« den Einzug des Wonnemonats Mai genießen.

Merken

Merken

Merken