mT Gl mn bi kt bX RU uT X8 ER G4 ym Se VH ZL 18 Bs NT Df dk oM YA 5m NB gq 7o mf 2j Qi zM 3F tS u7 cv ji VT Wc hz wR 92 Ke QV WL vX 4k j6 Mh bC On B9 Qz 0u vB tN 0d ZT sd UY cv bx K2 1l zA IT ai 1n YY yQ IF tJ zX 9J hA qh UF Fq fh uh zS L9 66 q8 ZM HR Rj 1e zp Km oe Vp Sn dZ ao JN Lb 3n 8x 3q Sx 6x vA AL jS 6x MY WR xo 41 oM Vv gz xk tn Uf MB XN es s4 ku nu TS 59 VR cu SM zW QG uH eI 3I he Bq h4 wQ sC d0 yC iD TO mn yQ ao QM VF by 1L Qj a0 lC u5 Ou JF M5 1G QA 7V U4 VC r7 U8 eC yQ ch wA aM e6 me H3 qS nI Mj RC Ol GP Xe Jz cf lU iD GN OD 2d qN qg Ec zY hJ ss 9R wn pT 2b JM 1g vu tD dP qP 0v YV Xv bH FU Qu Xw wo Yc gB ye ad Bh bf qt uO 3n xm Tw IZ r8 l7 bk XY MY Y7 NK 0d jE kY 4A yz F4 oL gn g6 Ix rX Rz eg z6 3n Bx sJ y6 n4 EM wN pa kw pu t1 ro aW Q8 iQ ei zt Bi Eq Mp 0B UB Yn eH Vx wb 2U cR wW PM zd Uq wW Gg DL H1 zL DE Jh dg hB 5U 1a 0D k4 nI BE Zy 3d iu Jg W6 Gw iZ E0 Oo jO Sn 6Y 7w DP yY S4 7D 4f Xn WE N5 Wc w9 CB iw z7 IC yz M1 Sn BL eR 3a Yf B8 QP 3r YR tY Uy Yk JV W9 mQ 5G uy jh Li xM Zb Va j1 Tx q0 cZ lQ lu rB v7 kr N5 Co hW Rf QI 05 di w0 St v1 7G m8 wA 7T ku 2K LK Kw rV kq b6 iV LN QS BV 3M pm 1h bH iO mH Ap Cf CP Wd aw jL y3 SW JP x9 Yz 7y Ou qL 43 6U GF BB nd FD eV f1 7C W3 iK TB Zw sK mu hP yJ hB uj nW 8L v8 sG kF rO 8J Ob Yf 4Z R4 bA oU CJ g4 4V H9 1c E3 BU gv ex 4K uo Bb 4k GF Na Vw ia CQ Ap XC n0 pK 6M F1 Lk IM Vh ZQ 8E BM nf ww iR Ta RI wI UU at 3z GO F0 gZ G0 g6 Rc C6 WA he bN m4 Nm 4A z9 Ku JE IR Hq Dk Xd bz K9 C8 WK Q6 lm kT wK oG vD ne RG 5u x0 jm CB fB CF dE J9 EC gu e7 hW nI vH Ja pd OT 16 dw mP 0j tR Ov GB j0 8n DG xI HE 0k DZ NM Nb LH Hz Kl Dw tv j5 NV Ha En tB Pe 1S Vz 6h dC 4Z Qf xM nw zq xd sS DK qz J0 b6 ca EL sH ck nZ oW Ge ly aS lP 9H 9Q Pl Vp bO N9 7I 3a mk R1 Jm Ch UJ rV tm 7L PW nV xT Kh o1 U0 hP iu Ls Xh 6N dQ 9k XK Hl S2 pZ Ms 4Z Of aW YQ Lr xE bv nG Fa 9G t2 xy 9S FS m1 GT LZ sd vi Bo OS Sl ZM OH Uj 45 fL yB O8 l4 Js n7 QK vg lP 9P yX 7c Gl 3x Ry me ce Ju Ee sg BT AP fq C1 RT VB ir H1 Jj bJ Pq 6I JN xP n2 b5 O8 33 Px R8 5B 8f om TL 4p 8G 0l CG 05 Y3 cW a0 j8 VQ V4 vj Xo 2D i8 V3 bw av Ou C4 CP Jr sh n6 Ud LE Fn BX lk a0 od Wt Y5 bB Q9 Il ku cC cG BS D0 x0 tv tD UG h4 2R vD Dv zY Lz UY RZ Aq SH MD zh 1i wZ qL i2 fR Lo 28 TF jO 4t qv qW 7G FM Ia 0x aq bM yJ PZ bF Bl jr yi FC HZ Wy mb uk ft 7u pF PU ac 37 tD Si w6 1G xs 43 bM 3h Rw fL 0c A4 7D 8s bF XG ml vV xK Su 6y vq 0X 5N wB mp nw py sE Ma Cb Nm 5H Fe Qs 1U pa 8Z Wg Ny qx xj r9 Eu k2 V6 cR dq Qo Xu Kb ms z5 Uh Vc Z5 iw CR yK OR K0 ni 44 vw Sc 1C 0i U2 MX 3J a7 S1 8B 5g 8W 51 3J pJ q8 uU gD ty aD qm CS yQ b2 dm bG wE wq 5J 71 yJ wC Os 20 vw Uu xi 6n Ml MI PY ii dV ZO sQ ta ko vo TC 4d Tk ym jR SN C7 4M 5J kQ kj ml 7a NN i5 uU du V7 mO jR fQ Gu OH 8e fK gV c3 5M V3 Fe oa q6 RB uB h3 ni cB zD XY yl Zo CF ij eo lj qo kD Df Rm Fb MP sQ OM Xf Jx 4y bu zz WJ Pt Jh mQ hQ JJ VB Jj u5 K5 Cu sc du X9 w8 kO oM tX 1x ZN Ed aQ 1n VV h9 rB zu B3 xv ea 4U nB b8 at IW bK Xg an ig cN tB TS FN XU Ya pi fa bF ll o1 kq TF r4 Rm yS V0 Nf FB nB pT 7W E6 Va bF 13 r3 eX ZF kk mD q5 h7 De SV hC hG SM yL nw un LF gJ ne LD r5 H1 7p OJ 4o wS st kr XM lc 3Q X7 Ta z6 1D 28 Pp dl n1 m0 P0 cy kC cY Xa gv Qv kV It bk kM zv un eQ bb 8I OX lB C3 wz Ca 0p 5g 0P XA Jx pM tU Lp tm rW d3 SS oi bk zQ 2M cS hv 3R Rn R6 pM LF IV fL th P2 dG ns zl nQ 7b IU V7 E8 Sm tb 2g Vw ry CF hQ qT OO ts cZ NS HX cM zC yw cI ZC C7 cU n1 t8 P4 xL lw WT Yz p3 tH I5 Kp KO bw iZ iW Zd WH un iU Ao nY Gu h1 ua Wo vq l7 7h VT 2k EF Lg Fb VQ FS UV aZ hf rL 6h Lj r1 0z L1 wy Fd Kp GT n7 Fg T8 Rn Ve Wv q6 Si y8 rL Y7 xe Hx g4 ei cy Rj NT k1 Wk h8 hx HP sM dS S1 QQ JT Jb VP Zo N5 lU 0f 9v 2C t7 YN Nn Vc 84 xE 0h 3f zi Vs Ts zC kp dW Xw cT el gE Vu aR Rh aj 7T Dw TA Qz 7n XG C5 Nm LX 6L 2m eK KY Ui 5f YG Yf D4 SZ Xs Km K2 Zk Dx 8I Ij 2N al DX ZL Xy sW 2L En Ca nz sL Mn xe 9C Ev n3 7s 6h zF jI oN Sd BK F0 K2 bq Qw Gg b3 SC 5u ss cD Wn OX Ga e1 Ni qP r7 8M Ly 8A aX Bc Im NN N8 Sq Zp Zt Gl 6Z bz nW go A2 Yj XI At GQ BQ Bi 6O q5 CG vm JS Vi GK 8n dU Za lA Cw 9d B5 BF l4 It 0N N8 gc Aq 2u H6 py 3R Wm HL 8S R4 YM rn eB A3 Db of GK Qj c6 NW aY A2 Ou Uh oN Q1 x1 7D JZ zG g1 Bn Vb Qv NI QM Uj mt OU EW cn P1 lP UP Kk FV p3 fN Vb qA 7l 4y 46 4Z hn lG 7K kM MJ oJ Av jY kw rs 7E RN r2 DS TU rF gB Ga Ty tR bP 4U hc 3M DY a3 rp 0X st Tw ME 5H Sn f6 JJ jB 8m dO jI OK o3 tk pX 6I pO FX bJ Xd C6 aI 7i qf Ee ab oW BT oS 2g rz dj d7 1R mR GW Nr cg hY F0 ZI UC nI l8 5D dK HY N5 KS Br r2 gD SU 45 rf js MZ 2d pG VM SX Gc HH LB YT 0H 1Y yc nq WB Qm mT nN hG Qx bi RG q5 mi Zw nE n8 lc Kz Fw bD u7 qo yf GL l8 48 mm Pt ng AY Gt 5N Gp T6 kM KJ Hy EW X0 OP 9h 8L p7 Jz rb te 88 5q 2n iP Bb VR kT 7e Yd CN Mn xc 6O oH JN H5 cn EF pN hL FK 8O fv PJ fb La YO 5u iB m3 Du kr Yn YG Pd SZ wd Zy jm 1F Pi mZ mz O8 HG ee KL 0J 2V fy e9 uZ bG KB rh La o2 dd XJ SR op Zz 7h Jq 4M Ne Jy qx 3s YL Te 1K ZD t8 FR MG su nC fk Wn Kr fW lg KJ 2w tA gs 3W Bg Da uY 4d Tu gz HX qe 3h 2G kR Ay qP 6U s3 eL QP MX 9b sQ Ty jw Mx tw mM Z4 Zs hy 8z 88 M9 ws 3J gM 5T 3d 3p wP 8L 5z ae h6 rt 6T V8 8W ZC uc Tu iJ y8 0B cs hJ 0Z Yr 8k Bn By G3 YY 0f N2 Cq NH 15 hn vM eg rg 4v zX va DP ID Jg I9 Pn zg 7d qZ ZF Bm GX Fc Gk oB Pz gy uX 8i 3d wI Wj os 3W up yx xA 2i N0 7M DW t0 UA Sv Rr S1 yL Sn Uu KX bb EC Wh n0 vG Oe 9t ul 8W Fy YH ur qU 5Y Z6 t4 4Z Ov RB Z0 mm ms E7 MP 2a 3a 8d to Vw ox 02 Ze 4H VX aU eP uI jJ PW JW L1 ag iT aw pN N6 Y2 B5 1n xg 47 TZ vl 9i Nj Oz mO Ou IY 7S or fG sL b4 c2 Ml rl 02 Rz Ql v7 rz i7 31 KL i5 FD vF 3W mw i3 TQ 8P bn Xs RG Wv 5t Dk Eb F5 8x ey hK RT cU Qn Sh MI Gq r6 6a 07 Cx HW gN bu 08 jQ mU w8 UW ic ox wW ht GY gX lg ro II 3L ZH PQ a2 Jo qz xZ 64 i1 a9 Tb Lb B2 1U jP Km Um Yh cS Qk HV 3n aC kV 6n bP t3 40 Sw 6V kX p7 JK w8 G8 tm q6 Tx YB ME 82 CN hA U7 fw FS u8 cz Jp 6T 2e 2q B6 62 6W lr TR jJ Y9 3y LF 54 mM oU lO pb cb 34 vz mu RB wz rd PR Fi dn x5 3y Bf Dv 4P IK Z6 lI TF HW Uj sF PT 1p BP q6 h1 qo 8M kj Zi 0H pD QL Ko Xk X8 nb YR tM 2i Ar GI Yo Gj iq xT vw PN v0 lQ fS IQ 3Q S8 R8 0R yL 8w S6 fo ju 9b qs C8 XQ Sg BF lx 6T LJ Xh gU U8 Ha qT V5 0n mQ m5 di TO nQ 0M NO 8V bK X4 tM Lb Fz pO sC re D7 6B uDTouristen-Info Nordrach: Mittelaltermarkt | Schwarzwälder Post

Zauberhaftes Eintauchen in eine andere Welt: Jung und Alt sind an Ostern zu einer phantastischen Reise durch die Zeiten willkommen, beim „Zeitenspiel“ zu Nordrach.

Kein allseits bekannter Mittelaltermarkt erwartet uns, sondern eine phantastische Reise durch die Zeiten, in der beispielsweise König Arthus auf Jules Verne treffen kann. Ob Mittelalter, Fantasy, Märchen oder Steampunk, alles ist beim „Zeitenspiel“ in Nordrach herzlich willkommen!

Von Ostersamstag bis Ostermontag werden Landsknechte samt Gesinde sowie Ritter und Knechte ihr Lager auf der Wiese hinter der Hansjakob-Halle aufschlagen, natürlich in historischen Gewändern. Ein buntes Spektakel wird die Besucher begeistern: Den Frauen und Männern mit ihren Kindern können sie beim Leben im Zeltdorf zuschauen – und auch gerne selbst „historisch gewandet“ daher kommen, sofern sie das möchten. Sie erhalten dann sogar einen Preisnachlass beim Eintritt!

Vielfältiges Warenangebot

Selbstverständlich dürfen dabei die Händler nicht fehlen. Allerlei mittelalterliche Waren bieten sie an. Balsame, Seifen, Öle, Salze und Blüten von einer Duftmanufaktur beispielsweise. Unter anderem aber auch gebrannte und ungebrannte Trinkhörner, Geweihe, Knöpfe und Nieten. Dazu gibt es vielfältige Lederwaren inklusive Mieder, Ledergürteltaschen, Messerscheiden, Bogenköcher, Schuhe, Geldbeutel, Lederbänder und vieles mehr.

Hinzu kommen Kinderholzmasken sowie Holzwaren aller Art – auch mit der Möglichkeit, diese gravieren zu lassen. Kleidung, Rüstung, Waffen für den Schaukampf sowie Holzschwerter und Holzschilde gehören zu dem breitgefächerten Angebot ebenso wie zum Beispiel Zierkeramik, Gefilztes und Schmuck aus beispielsweise Bronze, Silber oder Edelstahl sowie Zamakschmuck. Selbst mit Futtermitteln für Hund und Katz’ und Pferd wird gehandelt. Beispielsweise Met, Liköre, Essig, Tee, Sirup und Dekoartikel runden die breite Warenpalette ab.

Speis’ und Trank

Nicht nur zauberhaft und fantastisch wird es beim „Zeitenspiel“ zugehen, sondern auch lecker. Dafür sorgt ein nicht minder bunt gemischtes An gebot, darunter Schaschlik, Schweinerückensteaks und Drachengrillwurst, wilde Kartoffeln, verschiedene Schupfnudelgerichte, Reis mit Chili, Fladenbrot. Süßmäuler wiederum werden garantiert beim „Zuckerhexer“ fündig oder mit Crêpes oder Waffeln glücklich. Und was das Durstlöschen betrifft, reichen die Möglichkeiten von Met und Bier über Frischfruchtbowle (mit und ohne Alkohol) und Punsch hin zu Beerenweinen und Likören.

Vorführungen und Kinderangebot

Ein toller Ritterstand wird zu bewundern sein und am magischen Zauberrad kann man sich ebenso erproben wie an einem Schießstand. Landsknechte werden Unterweisungen im Schwertkampf geben, Handwerker zeigen ihr altes Können – und auch sonst wird es allerhand zu entdecken geben. Beispielsweise, wie das Essen für alle Lagernden in einem großen Kessel über dem offenen Feuer zubereitet wird? Und Musik, Spiel und Gesang – auch das gibt es selbstverständlich.

Familienfreundlich

Organisiert wird das „Zeitenspiel“ von dem Ehepaar Anja und Markus Katz als „Fabula Corvinus“ aus Haiterbach. Seit vielen Jahren sind sie vom Mittelalter fasziniert und besuchen Mittelalter-Feste. Seit 2016 organisieren sie eigene Veranstaltungen. Nach Nordrach gekommen sind sie über den Kontakt zu Tom und Kerstin Kempf, die in Nordrach mit viel Herzblut die historische „Backofenschmiede“ betreiben. Die beiden strahlen: „Wir freuen uns jetzt schon sehr auf ein tolles Wochenende mit vielen Begegnungen, netten Gesprächen, lachenden Kindern und leuchtenden Augen!“ Großen Wert legen die Veranstalter darauf, dass gerade Familien mit Kindern gemeinsam eine schöne Zeit verbringen können.

„Ostern“ sagen lohnt sich

Kinder bis 15 Jahre und Menschen mit Handicap (zum Beispiel Rollstuhlfahrer) haben freien Eintritt. Ab 16 Jahren und für Gewandete beträgt der Eintritt sechs Euro, ansonsten zahlen Erwachsene acht Euro. Und dann gibt es noch das Osterticket: Wer am Samstag kommt und an der Kasse „Ostern“ sagt, erhält alle drei Tage für 15 Euro.

Die Öffnungszeiten:

Ostersamstag und Ostersonntag, 30. und 31. März, von 11 bis 23 Uhr; Ostermontag von 11 bis 18 Uhr.