Berufsschüler erzielten gute Ergebnisse

Winter-Abschlussprüfung an den Beruflichen Schulen Wolfach

Die Abschlussklassen der Berufsschule der Beruflichen Schulen Wolfach erzielten zum Wintertermin 2016 überzeugend gute Ergebnisse. Alle 78 Prüflinge haben ihre Berufsschulprüfungen bestanden. Bei der feierlichen Vergabe der Abschlusszeugnisse gratulierten Schulleiter Heinz Ulbrich, Abteilungsleiter Alexander Haas sowie Lehrer und Ausbilder der verschiedenen Klassen den Schülerinnen und Schülern.

Die Feier fand in der bereits für die weihnachtliche Abschlussveranstaltung geschmückten Aula statt. So konnten den Absolventen in einem feierlichen Rahmen
beste Zukunftswünsche überreicht werden. Zudem wurden herausragende Leistungen entsprechend gewürdigt.

Der Preis des Fördervereines für die beste Gesamtschülerleistung mit einem Durchschnitt von 1,2 ging an den Zerspanungsmechaniker Joachim Schmid (Erdrich GmbH). Den Rotary-Sozial-Preis erhielt die Werkzeugmechanikerin Susanne Altergott (Presswerk Schondelmaier).

In der Klasse M4IM erhielten die Industriemechaniker Niklas Becker (Neumayer GmbH), Anna-Maria Minaya (Benz GmbH) und Franziska Hilberer (Carl Leipold GmbH) jeweils eine Belobigung. Jakob Zwirkis (Carl Leipold GmbH), Michael Schmid (Neumayer GmbH), Niklas Obert (Benz GmbH), Anna Joos und Marius Allgeier (beide Prototyp GmbH) erhielten einen Preis für ihre Leistungen.

In der Klasse M4WM bekam die Werkzeugmechanikerin Susanne Altergott zu ihrem Sozialpreis noch einen Preis für ihre herausragende schulische Leistung.
Belobigungen gingen auch an die Zerspanungsmechaniker Manuel Groß, Simon Wöhrle (beide Grieshaber GmbH & Co. KG) und Stanislav Tsernisev (Fink Frästechnik). Alle besuchten die Beruflichen Schulen Wolfach in der Klasse M4ZM1. In dieser Klasse konnten auch drei Preise vergeben werden. Diese gingen an Fabian Hoferer, Christian Huber (beide Grieshaber GmbH & Co. KG) und Gabriel Maier (Armbruster GmbH).

Zu dem Preis des Fördervereins für die beste Gesamtleistung erhielt Joachim Schmid natürlich auch einen Preis für sein herausragendes Abschneiden in der Klasse M4ZM2.
Schulleitung, Lehrer und Ausbilder sind stolz auf die Leistungen ihrer Auszubildenden und die gelungene Lernortkooperation zwischen Schule und Betrieben, die zu einer soliden und praxisbezogenen Berufsausbildung am Standort Wolfach beiträgt.

Merken