Vom Storchenturm-Museum blickt man auf die Zeller Großbaustellen

Am Wochenende hatte das Storchenturm-Museum wieder geöffnet. Von oben boten sich Ulrich Spitz­müller herrliche Blicke auf Zell und auf die aktuellen Baustellen.

Auf dem einen sind die drei großen Baustellen im Städtle zu sehen: vorne das Rathaus, in der Bildmitte hinten der Rundofen und rechts daneben der Baukran der Sozialstation.

Der erste Schritt in Sachen Rathaussanierung ist aktuell mit dem Abriss der ehemaligen Metzgerei Meier in vollem Gang. Stück für Stück holt sich die Baggerschaufel das Gebäude und offenbart dabei gleichermaßen interessante wie ungewohnte Ein­blicke ins Innere – fast wie bei einem riesigen Puppenhaus.

Auch beim Rundofen wird mehr und mehr der Baufortschritt sichtbar. Fast ein Jahr ist seit dem Spatenstich für das Sanierungsprojekt vergangen, dass das Industriedenkmal retten und eine multifunktionale Nutzung ermöglichen soll.

Die Bauarbeiten am »Engelbau«, der Heimat der Sozialstation, sind erst vor ein paar Tagen gestartet. Umbau und Sanierung stehen hier auf dem Programm. Sie sollen bis Dezember beendet werden. Um dem wachsenden Bedarf gerecht zu werden, soll nicht nur wie bisher
das Erdgeschoss, sondern auch das Obergeschoss für Pflegeplätze genutzt werden.

Schwarzwälder Post – Ihre Druckerei im Mittleren Schwarzwald