Gesangverein »Frohsinn« lädt zum Jahreskonzert ins Kulturzentrum ein

Mitreißende und gefühlvolle Melodien – »UnterKrainer« bereichern mit volkstümlichem Repertoire den Abend

 Zum traditionellen Jahreskonzert lädt der Gesangverein »Frohsinn« am Samstag, 19. Oktober, um 19 Uhr ins Kulturzentrum »Obere Fabrik« ein.

Sänger und Sängerinnen freuen sich darauf, dem Publikum an diesem Abend ein anspruchsvolles und abwechslungsreiches Programm präsentieren zu können, für das in zahlreichen Proben sehr intensiv gearbeitet wurde.

Gleich nach der Sommerpause ging es in die heiße Phase mit verstärkter Probenarbeit für das diesjährige Jahreskonzert, um nicht nur das Klangbild, sondern auch Rhythmus, Dynamik und Artikulation zu optimieren.

Das für den Konzertabend ausgewählte Liedgut bietet für jeden Geschmack etwas, die Bandbreite reicht von traditionell bis modern, von der einfachen Volksweise über den Evergreen bis zum Discosound. Den Chormitgliedern wird damit einiges abverlangt, aber die Arbeit im Team schweißt auch zusammen, spornt an und macht Mut für neue Herausforderungen.

Dirigentin Tatjana Krause, welche den Chor seit vielen Jahren leitet und mit Temperament, musikalischem Einfühlungsvermögen und vor allem viel Geduld immer wieder das Beste aus der Gruppe herausholt, wird mit sicherer Hand auch durch dieses Konzert führen.

Souverän und in bewährter Weise begleitet werden die Sängerinnen und Sänger von Adrian Sieferle als »Mann am Klavier«, Achim Bührer sorgt am Schlagzeug für Schwung und Rhythmik.

Sängerin Hilde Ruff wird das Publikum in gewohnt charmanter Art durchs Programm führen und mit Informationen zu den einzelnen Liedbeiträgen versorgen.

Musikalisch bereichert wird der Abend durch einen Gastauftritt der Instrumentalgruppe »UnterKrainer«. Die aus fünf Unterentersbacher Musikern bestehende Gruppe hat sich ganz und gar der Oberkrainer-Musik verschrieben und begeistert in der typischen Besetzung mit Trompete, Klarinette, Akkordeon, Gitarre und Bariton immer wieder. Zu ihrem Repertoire gehören Stücke von Slavko Avsenik und anderer Ober­krainergruppen sowie einige ganz besondere musikalische Schmankerl – damit bietet sich dem Publikum ein abwechslungsreicher Kontrast zum Gesangsteil.

Vor und nach dem Konzert sowie in der Pause wird im Foyer bewirtet, hier gibt es Gelegenheit, sich mit einem Getränk zu erfrischen. Unbedingt zu erwähnen ist auch die große Tombola, mit der die Sängerinnen und Sänger ihre Gäste alljährlich verwöhnen. Jedes Los gewinnt, hier ist das Glück buchstäblich allen hold!!

Der Gesangverein sieht seinem Konzertabend mit froher Erwartung entgegen und würde sich sehr freuen, recht viele Gäste begrüßen zu dürfen, die bei Musik und Gesang den Alltag vergessen und einige unbeschwerte Stunden genießen wollen.

Schwarzwälder Post – Ihre Druckerei im Mittleren Schwarzwald