Nachtfahrt mit Promille und fremden Stapler

Für einen 23-Jährigen endete die frühmorgendliche Ausfahrt ges­tern in seinem Opel mit einem Aufenthalt in den Räumen des Polizeireviers Haslach. Der junge Mann wurde kurz vor drei Uhr am Steuer seines in Polen zugelassenen Wagens in der Hauptstraße mit rund 1,4 Promille Atemalkohol kontrolliert. Dem nicht genug. Die ersten Ermittlungen lassen vermuten, dass der Mann zuvor aus unerfindlichen Gründen die Produktionshalle eines Betriebes in der Buchenwaldstraße betreten hatte, um dort eine »Spritztour« mit einem abgestellten Gabelstapler zu unternehmen. Nachdem die Rangierversuche mit dem elektrisch betriebenen Nutzfahrzeug an einem Hallentor en­deten, suchte der dreiste »Testfahrer« in seinem Opel das Weite. Über die Gründe des außergewöhnlichen Verhaltens kann nur spekuliert werden. Die Ermittlungen der Beamten des Polizeireviers Haslach dauern an. Nach Auswertung einer erhobenen Blutprobe erwartet den 23-Jährigen eine Strafanzeige und unangenehme Post von der Führerscheinstelle.

Schwarzwälder Post – Ihre Druckerei im Mittleren Schwarzwald