Weihnachten voller schöner Erinnerungen und Glücksgefühle:

Markus Wolfahrt stimmt auf das Fest der Liebe ein

Markus Wolfahrt, Bandleader, strahlendes Gesicht der legendären Klostertaler, Ideengeber und Vollblutmusiker, der seit über 35 Jahren die Menschen mit seiner Musik berührt und fasziniert, ist voller Freude.

Seine Weihnachtstournee beginnt und überall in Österreich, Deutschland und der Schweiz sind die Kirchen, die Säle und Hallen bis auf den letzten Platz gefüllt mit erwartungsvollen Besuchern, die diesen ganz großen Star der volkstümlichen Musik erleben wollen, der mit seiner Stimme und seiner Musik schon Millionen verzaubert hat.

Als ganz besonderes Highlight der Vorweihnachtszeit im Schwarzwald wird er auch am Donnerstag, 21. Dezember, um 19.30 Uhr in der berühmten Zeller Wallfahrtskirche »Maria zu den Ketten« auftreten, um mit altvertrauten Liedern und traumhaften Melodien, kleinen Geschichten und Erinnerungen als Bauernkind in Vorarlberg Weihnachten werden zu lassen in den Gedanken, den Gefühlen und im Herzen. Auch für den vorweihnachtlichen Abend in der Wallfahrtskirche läuft der Vorverkauf hervorragend nur noch wenige Plätze sind frei.
Heraus aus dem hektischen Geschäftstrubel vor Weih­nachten möchte Markus Wolfahrt die Besucher zu einem Weihnachten als einzigartiges Fest der Liebe und der Familie entführen. Alle sollen diese Freude und das Glück spüren, das die Menschen mit dem Advent und Weihnachten verbindet. Wenn das alt hergebrachte Hirtenlied »Es wird schon glei dumpa« erklingt, werden die Herzen aufgehen. 25 Kinder des Zeller Kinderchores Lucky Kids werden mit Markus Wolfahrt wie damals daheim in den Bergen singen. Markus Wolfahrt erinnert sich: »Wir waren acht Kinder, die Eltern und Großeltern. Die Lichter des Christbaumes, die Lieder, die wir damals zusammen sangen, der gemeinsame Kirchgang zur Mitternacht durch die schneebedeckte Bergwelt, das werde ich nie in meinem Leben vergessen können.«

Und mit leuchtenden Augen sagt er. »Diese Glücksgefühle spüre ich noch heute fest und tief, obwohl wir arm waren und es für uns Kinder nur ein von der Mutter gebackener Lebkuchen und ein paar selbst gestrickte Socken gab.« Und diese Glücksgefühle sollen auch alle Besucher empfinden, die sich im Lichterschein der weihnachtlich geschmückten Wallfahrtskirche auf Weihnachten einstimmen. Markus Wolfahrt: »Auf Weihnachten und meine Auftritte überall im Land freue ich mich immer schon das ganze Jahr. Es sind meine schönsten und wertvollsten Begegnungen mit meinen Freunden, den Menschen überall, den vielen Fans, denen ich auch tief in ihren Herzen Freude, Glück und Frieden schenken möchte.«

Karten gibt es noch bei den Tourist-Infos in Zell a. H.,
Biberach, Nordrach, Oberharmersbach.

Schwarzwälder Post – Ihre Druckerei im Mittleren Schwarzwald