Passend zum diesjährigen Motto der Fasent »Alte Berufe dieser Welt, närrisch in Nordrach dargestellt« begeben sich die Narren beim Zunftabend am kommenden Samstag, 23. Februar, auf eine Entdeckungsreise alter Berufe.

Die Aktiven des Zunftabends laden das Publikum ab 20.09 Uhr herzlich ein und freuen sich auf einen Abend mit toller Stimmung und viel Spaß. Bevor das Programm jedoch losgeht, wird erst einmal die Fasent richtig eröffnet. Um 19.29 Uhr werden die Narrenräte von der Piratenkapelle Nordrach zum Narrenbrunnen begleitet, um dort die Hansele zu erwecken und die neuen Hansele zu taufen. Ein interessanter und sehenswerter Brauch.

Anschließend, um circa 19.49 Uhr, wird vor der Hansjakob-Halle der große Narrenbaum von der freiwilligen Feuerwehr gestellt, was ebenfalls von der Piratenkapelle musikalisch untermalt wird.

Um 20.09 Uhr geht der Zunftabend dann offiziell los. Jugendliche sind dazu erst ab zwölf Jahren zugelassen und zahlen den vollen Eintrittspreis von acht Euro. Das närrische Publikum erwartet
ein Abend voller lustiger Showeinlagen, musikalischer Highlights, spektakulärer Tänze und allerlei Geschichten über Pleiten, Pech und Pannen aus dem Dorfleben. Die Akteure haben sich wieder allerhand einfallen lassen, um dem Publikum einen kurzweiligen, unterhaltsamen und stimmungsvollen Abend zu bieten, bei dem kein Auge trocken bleiben wird.

Auch im Anschluss an das Programm geht die närrische Party noch lange weiter. Die Plätze können am Donnerstagabend durch den Kauf von Karten in der Hansjakob-Halle reserviert oder am Samstagabend frei gewählt werden.