Die Mitglieder der Trachtengruppe Nordrach laden am 13. August 2021 von 14 bis 18 Uhr recht herzlich zu einem Brauchtumsnachmittag mit dem Kräuterbüschel-Binden in die Hansjakob-Halle ein.

Zum Fest Mariä Himmelfahrt werden in vielen Regionen schöne Gebinde aus verschiedenen Heilkräuter zu Ehren der Gottesmutter gebunden. Die Trachtengruppe Nordrach möchte diesen Brauch nicht in Vergessenheit geraten lassen und veranstaltet deshalb am 13. August von 14 bis 18 Uhr einen Kräuterbüschel-Nachmittag in der Hansjakob Halle.

Schon Tage vorher sind die Mitglieder unterwegs, um viele verschiedene Heilkräuter im Wald, am Wegrand, auf Wiesen und in Gärten zu suchen. In einen Kräuterbüschel gehören auf jeden Fall sieben bis zwölf Kräuter. Die Frauen der Gruppe binden an diesem Nachmittag anschaulich viele Büschel, die Besucher werden über die Tradition informiert sowie viel Wissenswertes über die verschiedenen Heilkräuter erfahren. Gegen einen kleinen Obolus können die Gäste einen Kräuterbüschel erwerben.

Wie im letzten Jahr werden die Kräuterbüschel gegen 16.30 Uhr in der Halle von Pater Berthold geweiht. Ein reichhaltiges Kuchenbuffet und diverse Getränke laden die Besucher zu einem gemütlichen Nachmittag ein.

Beim Besuch der Veranstaltung gelten die vom Gesundheitsamt vorgegebenen Hygienevorschriften sowie eine Maskenpflicht zum Sitzplatz und beim Verlassen des Platzes. Beim Einlass gilt die drei G-Regel (getestet, geimpft, genesen).

Die Trachtengruppe hat alle notwendigen Vorkehrungen zur Sicherheit getroffen, so dass einem entspannten Nachmittag nichts im Wege steht.