Gemeinsames Tanzen macht Freude, lässt Schmerzen und Sorgen vergessen, trainiert die Ausdauer, schult Koordination und Gedächtnis auf ganzheitliche Weise.

Eingeladen sind einzelne Personen oder Paare zu abwechslungsreichen Tanzformen im Kreis oder in der Gasse. Musik aus dem reichen Schatz der Folklore und moderne Choreografien bringen die Teilnehmer in Bewegung, führen zu fröhlicher Gemeinschaft und manchmal auch zu Besinnungen und innerer Ruhe.

Auch in diesem Jahr werden zu den Tänzen passende Übungen aus der Eutonie hinzu gefügt. Ein Schwerpunkt wird die Augengymnastik für zwischendurch sein, um »besseren Durchblick« zu bekommen. Tanz und Eutonie sind verschiedene Bewegungsarten, die sich wunderbar ergänzen und zu einem guten Körpergefühl beitragen.

Bequeme Schuhe, Kleidung nach dem »Zwiebelprinzip« und ein Getränk für die Pause sind von Vorteil. Auskunft und Anmeldung erfolgt über die beiden Leiterinnen Monika Prange (Zell a. H.), Tel. 07835/8616 oder Gertrud Uhl (Gengenbach), Tel. 07803/40549. Dieser Kurs ist auch für Seniorinnen und Senioren geeignet. Zehn Termine im vierzehntägigen Rhythmus sind vorgesehen und beginnen am Freitag, dem 28. September, von 10 bis 11.30 Uhr im Kultur- und Verein­s­zentrum Zell am Harmersbach.

Dieser Termin endet am Freitag, 26. Oktober 2018.