Die Stadt Zell teilt mit, dass der Volkstrauertag am kommenden Sonntag, 15. November, nur im kleinsten Rahmen abgehalten wird.

In Zell a. H. findet der Gottesdienst um 10.45 Uhr in der Stadtpfarrkirche statt. Anschließend findet in kleins­tem Rahmen eine kurze Ehrenbekundung und Kranzniederlegung am Kriegerdenkmal statt.

In Unterharmersbach gedenkt man den Opfern von Krieg, Gewaltherrschaft und Menschenrechtsverletzungen mit einer Kranzniederlegung und stillem Gedenken am Sonntag um 11 Uhr am Kriegerdenkmal bei der Schwarzwaldhalle. Es wirken nur kleine Abordnungen der Musikkapelle, der Historischen Bürgerwehr und der Feuerwehrabteilung Unterharmersbach mit. Es wird in diesem Jahr keinen großen Aufmarsch, kein Salut-Schießen und auch keine öffentliche Ansprache geben.

Auch in Unterentersbach gibt es keinen großen Aufmarsch und keine öffentliche Ansprache. Der Gottesdienst entfällt ebenfalls. Der Volkstrauertag wird um 11 Uhr am Kriegerdenkmal mit einer kleinen Abordnung der Feuerwehrabteilung Unterentersbach und mit Musikstücken eines Musikers des Musikvereins und stillem Gedenken begangen.

Wegen der aktuellen Coronalage wird keine Einladung an die Bevölkerung ausgesprochen.