Der AWO-Ortsverein Zell am Harmersbach lädt herzlich ein zum Herbstausflug am 5. Oktober. Eine hochinteressante Führung und Vorstellung erwartet die Teilnehmer beim Besuch der Klosterbaustelle »Campus Galli« in Meßkirch.

Seit fünf Jahren arbeiten Handwerker daran ein mittelalterliches Kloster zu bauen, wie es Mönche im 9. Jahrhundert gezeichnet haben. Eine große Abteikirche, Wohnungen, Werkstätten, Stallungen, Gärten sind oder werden in den nächsten Jahren entstanden sein. Wie baute man vor 1200 Jahren? Wie spaltete man Schindeln, schmiedete man eine Axt oder färbte man Wolle? Jeder Arbeitsschritt von Hand gemacht, mühsam bei Wind und Wetter, tagein, tagaus. Ochsen ziehen Baumstämme zur Baustelle, Holzbalken werden von Hand mit Äxten behauen, aus der Schmiede ertönt der klingende Ton des Ambos. Auf der Klosterbaustelle erlebt man das Mittelalter hautnah und genießt nach einer hochinteressanten Führung die mittelalterlichen Speisen wie Linseneintopf, Dennetle, Mittelalterwurst und selbst gebackene Kuchen auf dem Marktplatz. Dazu trinkt man Met, Bier oder Apfelschorle.

Anschließend ist eine Fahrt über Sigmaringen ins herbstlich schöne Donautal vorgesehen. In Gutenstein wird zum Kaffeetrinken in einer alten Mühlengaststätte eingekehrt, danach geht es durch das Donautal über Beuron, Tuttlingen und den Schwarzwald Richtung Heimat.

Abfahrtszeiten

Zell Bahnhof 8.40 Uhr, Zell Sonnenparkplatz 8.50 Uhr, Biberach Bahnhof 9.00 Uhr.

Die Rückkehr ist für ca. 18.00 Uhr vorgesehen.

Fahrpreis für Mitglieder 35 Euro, für Nichtmitglieder 38 Euro. Im Preis enthalten sind die Fahrtkosten, Eintrittspreis und Führung. Anmeldungen bei Heinz Engelhardt (Tel. 07835/6345999) und Siegfried Eberle (Tel. 07835/65765).