Galerist Bertin Gentges lädt alle Literatur- und Kunstfreunde in die Arthus-Galerie zur Autorenlesung mit Dr. Friedhelm Häring ein. Am Samstag, 10. November 2018, um 17 Uhr, sowie am Sonntag, 25. November 2018, um 11 Uhr stellt er seinen Gedichtband vor. Dauer ca. eine Stunde. Der Eintritt ist frei.

Der Gedichtband von Friedhelm Häring thematisiert das Zerfließen des Lebens in dem das Einzelwesen wie verweht zwischen triebhaften Leidenschaften, Trennungsschmerz, Todesangst und Sinnfragen furchtlos auf das unausweichliche Ende zusteuert. Den äußeren Rahmen bilden, in fortwährenden Kreisen, die Jahreszeiten vom Wintersturm über das Blühen, Sommerlust und Herbstmelancholie zu Weihnachten und Sylvester. Erinnerung an Kindheit, Sagen, an Rausch und Sinnlichkeit tauchen auf, wecken Besinnung und Sinn. In acht Prosagedichten, die der Autor Passagen nennt, reflektiert er Feuer-Liebe, Auge-Wahrheit, Gott und Sex, Form und Sinn, Heimat, Treue, Abschied und die unendliche Liebe.

Die Zeichnungen des über Deutschland hinaus agierenden bekannten Zeichners, Illustrators und Grafikers Bodo Klös sind wesentlicher Anteil des Buches. Sie sind mehr, als Bildkommentare. Der Künstler hat seit Jahrzehnten seine aufklärerische Position ein­genommen, verkrustete Sichtweisen zu sprengen.

Zwischen Spontaneität und lustvoll gestalteter Perfektion entsteht sein verdichteter Aussagekern in der eindrucksvollen Fülle seiner Kunstwerke. Seine Grafiken und Zeichnungen vermitteln die engagierte Liebe und Hinwendung zu den Menschen und ihrem sozialen Boden. Da treffen sich Zeichner und Dichter. Die Zeichnungen von Bodo Klös zu diesem Gedichtband sind erhellende Beiträge, um Licht in die dunk­len Kammern des Lebens zu bringen.