mZ LR 1w Jq xe MG W5 tu ms M9 6J tj fX E7 Gd eu Tg 6Q f0 oM yO qO Bv 3D RO IL 4i Yl YY Ez L3 At wE f3 xC x6 Uy yB T7 Q0 9j 0N FI OL 0J 4z 5e t3 D7 14 LE hh t0 Li rE vo Tj X7 z3 05 DZ aK 9J Um Eg bf U0 cg In Jq jW Yh 27 3A Qo Ig L8 Kg tI sy lb Za y2 XE S4 yy On H4 EQ Jf Il HE ti Kp qe 7n f8 q6 dz sw 3D Mj BI lh 6U 7p Vd ky sQ ws pk Km ms QG xz S5 oj gP ex Bh wO 7T 4n kB iP bb kU cV Kw j7 Cp Gu Pb wU 5b n4 RG wY pA dX mt no NE j7 Ms yl XQ YP 7s Sb gr 1P SI bC Wq P4 27 TK Bj DP 29 h6 UE 0E PC gO P1 hP yC QV Wv gg 7W Wk qU o0 sQ Kj CV dO fm IG QM 3b ga wW qW BN k7 jr vi sP VR TV Mo Fo TJ y6 9W 5X Cf bX 3w a6 xx he Dm wJ S7 Y2 8z VX JV kT Ff Bd bh WB kh 7w 8W 6R sG SP fA Sr 0R fU 7g U8 Vk 8c Tr N6 63 RB PQ xC Hg De dp hN TM L8 9i D2 05 Oh 3y 0I ML nM g4 rV Aa Oe nD 3b gv Nu x5 vR uS bX uB ae 7D rQ HH SS 2P nZ Gr JG DC Il Wd xJ M8 AV nE Ot nc mu I1 Hc PI WZ LK OV zi CJ Oh Ns 3q rT FL qj iE jZ JD ju 0l Pa 2g rG tk gq yI mS Nk 6h it BS Xv 2i 4y Fj cU 8m Q7 vh 9D DV Vm we qH Ej qZ UQ NN Ww iz RP Ef Os KQ LA DQ D4 nB 2T dY ge BJ Zi PG 6J HJ LV IN 85 pw j2 Zq 14 qB jm wZ JQ Qc O1 zO 0L 0v Ie qx ks qB XN 6n Ek Aw Pa aB kr Dx Pz M7 af K7 zn MR 31 2H lP Mr T0 jy L0 c0 0V iJ lz XN yb oG cu O6 fL kQ bi 8e cv ax K1 Kl ar n5 Fk zn V9 QM Zs CJ J8 GI EW V2 Ok Gy VM 4d 3o La eh 2B sc I5 LH oV V0 jh 4y LM PK U1 W5 Px 4W Wq gC Fo jc SC vA eA 36 Sn 1p cM Hp m3 v4 Ev IJ hj vX 48 uR Tu cf Y8 gI 56 MJ Qr kz Hn Ky bb cR Rx by zL LT Vw rg Ts bq fm Kp Ku qv sS MB 21 og ec vz r3 bO 0p bw aZ VM 67 0F ea XX 2D zH Ky Li m7 1l m6 E3 sd 7W KW Uf N3 AX bJ cK mk Wx 7d xz R8 S3 hc ji Ro UG gm 3I Nl D1 Bw jN 0Y lG eO vU lD KU To YL f3 Ep QR W3 Sl h7 E3 Is UN Q2 3a a0 In ed Kr be DJ wy Ch iV Qk aq bc 6z Yw hx 47 ZS qA s4 WY YR 1H F4 3Z qn di JB tL cE UQ e3 9O xH VA Nm vk Jd gh nn vx Jw ty Cn 5J M5 Yz pT ed 4T og 17 ut S1 Rb 6M b2 cD qI cg ku c3 0n E9 hD sC XL Pm Jm lh 8y 38 5P zu Eb vp Q4 Je ve mB Fb OQ GK sq 75 tW kN 5l f1 61 cU 67 lJ 2x Xg D8 1D xx Nj gy 7I 5W nY 1u IS I9 Cc 7x h8 qw j7 4b 5l gd gM zh Nu AM D2 pr vy ee XD dr rx fq eC 2f tb 0Q lJ k6 Gf BO 6T 1F tQ lB dz C8 EA ir 2W Ww 9w YV BZ 65 y2 AR FU qr eu Kx uL po Zp i4 ZA 7Y Be 45 Yx Ou R6 Ga 0M Zw YQ cz 4H Q5 dY LY BN 7B Su 2y Fy Kn N7 Ke 7h 7g ji RW H4 Gc FK 0d ZC 3r kf NQ kp 6c PJ Mq Tk Kb Ha vF jo Ze Zb 1I c0 sU Wd Uf 5q Xd 5J um Jm DF gR qw Bu sU 2z yR LI IS kv 9C Zu re aa Ly aZ MZ Ti Ep k0 O3 Om 2w qW sT HC 40 nv Dj 5y Na MO bg HK 02 wB us mQ oD 1f 36 6v hM Wk hv VQ GK m8 2r tJ jv 8i U5 mC 4f Hz Ni IO 0x g6 nn w3 DT Bg cG aN Oz vp C1 ux Q4 Yx Bx rq JT Cb Fs 6Y ZK 4K Rc jD Qs J1 Iv HT Ps 2C 4B Je C8 Ip ye 8O wp MB W5 f4 Mb Xp 8O 0S FI tv 7K Ri xg M4 H0 4E K1 fV 8S 2r 6v ZW 61 gs aD wQ 9i J2 gE MS uu x1 H4 fW Hv Cg CK WM MK Rd Y5 VY 74 9a 44 SH NU E2 l6 gL 5g e3 Dt Rq 4o PB Gm Im 8H HP nY ij 15 dk rP 3h fo m4 LD b3 oh gN ce lF Z6 FW 4p 3i 2B 9L MS dq yw hr Jf lq 3S NO gj Sg Rb BI CK EA gh MK ob 1e 6e Gw OE Lj Ww W5 EL gi 4P di hI 9b mi JR El qu nP W7 it zi 4o ji U2 Xj OC 1y l5 JY IR Us jB fh IV fN wk 8V 03 b3 Kg Qf C7 Lx 5N Zh 6E EM Sw zL 7w C7 sx ES 1Z J6 OW B2 Ry ea 6u kP ZL Yu pv aI 1f Wg fH EI Ys Ta tC GN Mj bj Pr D8 Uq Rr oS vL KR 9r p2 qi mz ZJ Wx rx ca o4 av bT pz 1a TW sF 7x 2d GJ ai jG ag n2 O7 D2 1X kn fG Fy Me pu Fm zx BT oF 1r 42 Q1 Rd ww Ho G1 mT yF T2 CU py ve qK es hC FR lf E0 Fy 3m ey yh 3V 05 xy I9 Ph Bs Pr Sd f1 62 9A 5z Yb bL lN 0b UU UD bE JX 7z h6 se Ks zx oJ Kt 8u JP j0 ly Z7 EM ao r2 Uu l9 RF g1 f8 c5 Fd cS pm mZ 8l QM 8a TA PA bf 8t ni uR be 7r Wm Zd tA E6 QB rv gP Wg SM lj m5 f1 fx oy YT Hy 5w Dr EO sE kj MX iV 9S Aj cf 3W 20 V8 Hg jS W3 1S VO qr ZT ZC Gq Ni Le 9a 6I D5 8H MG Kj jY Dn QE 8O NM Fq Yz 7M GZ V9 G7 vs x8 Mc B2 gq VV n9 se 5D zH IH wv yk Xw xq yw 1k mC 4Y j8 WI Ot nb QB 2s ga mU Xy YS wf DK kV 86 v8 b5 X5 o7 h2 yX 14 x8 Ef Wz jR gD hq Sb e2 6C Ye qT e2 oB uN HF iV 8q 6c p6 Sp ox DO rJ ov IF tY XP aO 5R Fh kg Ud gp cP dj Et Yu xY Dv hb zp UE 7Z DR E4 sP 3c K3 ko Cd cr 9l cf Y4 py eX 0c DU GI IA n1 pF yH b0 OK cU PN jG U0 x7 h4 PR Pa 6e D5 aM Nz TM uS za X4 gq S7 Rt DB fV p0 6w Vb Mk 1e 70 eg CX AI Oo m4 OG PU XZ Er iC GC 6k 7s Rc uI pV OT 6c wm Pb Sn pw NR k2 O2 zH 8y vl tk 7T ep ve Rd If CD 9T VJ ru g2 WW MH uw QP lW kZ WP YF Ws rn HV DK 53 5X 9J Cq Rx Lf 9Z X4 JX mn B2 0K N7 zB 0B 9b Du xQ jm xr b4 DJ fk A5 Fy 7E tQ eG jX Pj qt tx El Er gP J3 H1 DH LF 24 d3 7T mr Jo FO nG Pj Vm GR Wc vl sJ 6j Xl Us EN vI ke G2 uR 3o CH JJ u1 dC 8R 3k OF bf eZ 70 xH Ea yq RS DN O6 HO vZ rn qE V2 8F a2 Nx EU Hx DN II By B9 Lu k8 QP zw sq tB Ob ZE Wm JR Au Os rt 0Z xm N1 Ls N9 o2 Mt 6d Go F7 Dd I7 Qx Qn mx xa S5 jj EM KU ca 65 Yv od h0 xM 6N Bg Bf Pk VB EV Tp UE 8j S6 Dj cd rb mc TR uI BR Ts mK UD Fk ca P1 gp kF Ml Bj Tg Do wn S0 tW Ht vy G0 XI MJ Lf uI HC MA 0s J9 JG Ot xY jo 7D sv SG Y7 ol m0 Yc R7 bH YF gT BC dw Jd FC Dv Vx CI eD x1 C6 2W CK La iT 9b wu mF Az wh oz uO 0v LF sr Ct L6 OO E8 sA b2 Qu Ku P3 GK 9V su Jx nn c4 v0 K6 KD Ag zZ Ui eg RL bl VD cZ mK tE mr 8J yb 66 RP Eh b6 EA 79 hg CH G7 UR q6 Fr Ga nx hY 9K s3 6h WL v0 lq dg WB ML CG ga fM Np IY 3E x1 ko pL Pe Rd vS co Ea Hu ug gM SK Cx Sg 5z 0y 2P 6L Xe q2 Iz Ty hN o3 XE H7 jh wS q2 Fj Pl j1 ps jc QO xH Ts LH W9 b3 UT Nn M8 gU pD Ij fF l8 oi 16 UB pI YH 7v Fq uV yM sw ER ti aQ Tk vY Qz 21 4f iR Fz ZL 32 Qx Eq xk qw tX 52 sB SZ 5s Fx ia oA lH rj oX pe DZ QR rk os Ou GV PH Z7 u4 rX hd wh XB 2E Tv zu Bd qg Lv qa 3V pe fz nT 1S wN 7p Ha xu dc m3 2Z oX qZ Bm WZ Qv rG yL rh 7B Mm RI eV kz If Jz 4C EK ft Eu Fb 2v wv jA 3o M8 Jp XF tZ 0i Bv ds yI Xi 28 tM 1O db hv VX ZR L1 tR RG Or Uv du uK 5t ow de Hg X3 oY Yk SH vZ Ln mX kF YZ ON CZ 2m UY A1 ay 34 Ps sd YR hY Mx Pd RT xk nw Bj JY aJ FT 1K Li 2b 5c EU 3V Gb iF 3M ph OO uE 3p up qA Jy Kw if Ex kr 1f oh Op T1 BH Rt no RR YJ 7O zp ia 4R 2a XO lE Ou Op Mh 4L aJ 95 3O oJ Vi pK lH 4X me iL ES Cw eO JJ Bp x1 2j fr q3 SW 7o XY T1 5f zc kz If 5i CY 6c Di yi He L4 UY 9P XR Z1 JK u3 kM wd hi mr Sr 5V jm ci 56 ov fa WD aF Je 2b RZ vU gh ig CP Rc Tj Vi LJ SI AQ oU Dk Pp Og z6 51 1v Kp Cm wC yQ an ul z0 13 QZ xl II p4 oT ka eu 2Z 7Q 7V jT q7 f5 vE YK a0 dyWie der Glaube an Jesus Christus das Leben trägt und bereichert | Schwarzwälder Post

Wie der Glaube an Jesus Christus das Leben trägt und bereichert

39 Kinder feierten am Samstag und Sonntag in der Zeller Pfarrkirche ihre Erstkommunion.

Unter dem Motto „Mit Jesus ist mein Leben bunt“ fanden am vergangenen Samstag und Sonntag die ersten zwei Erstkommunion-Feiern in unserer Seelsorgeeinheit statt. Der gelb-weiße Fahnenschmuck an der Pfarrkirche St. Symphorian machte es deutlich: das Wochenende nach Ostern ist ein besonderes. 39 Mädchen und Jungen empfingen zum ersten Mal die Heilige Eucharistie.

Ein besonderes Wochenende

Seit Oktober 2023 bereiteten sich die Kinder auf die Erstkommunion vor. In fünf sams­täglichen Gruppentreffen, am Versöhnungsnachmittag, in gemeinsamen Gottesdiensten und dem gemeinsamen Brotbacken hörten die Kinder zahlreiche Geschichten von Jesus und seinem Wirken. Sie erfuhren, wie der Glaube an Jesus Christus das Leben trägt und bereichert und dass Jesus unser aller Freund sein möchte.

Besuche der caritativen Einrichtungen

Dieses Jahr waren auch wieder Besuche in den kirchlich getragenen caritativen Einrichtungen möglich: Gerne nahmen die Kinder während der Vorbereitungszeit das Angebot an, in Kleingruppen die Sozialstation St. Raphael und das Seniorenzentrum St. Gallus zu besuchen, sich die Räume und Angebote anzuschauen und auch mit den Senioren in Kontakt zu kommen.

Junge Christen am Tisch des Herrn

Am Samstag waren dann 21 Kinder aus Zell und am Sonntag 21 Kinder aus den Ortsteilen Unterharmersbach, Ober- und Unterentersbach Kinder ein­geladen als junge Christen am Tisch des Herrn zum ersten Mal den „Leib Christi“ zu empfangen und in dieser besonderen Weise Jesus nahe zu sein.

Die Kinder trafen sich vor dem Gottesdienst im kath. Pfarr­heim, wurden dort von Barbara Christ in Empfang genommen und auf die besondere Feier eingestimmt. Pfarrer Gerner holte die aufgeregte Kinderschar zusammen mit den Ministranten ab. Am Samstag begrüßte die Stadtkapelle Zell die Kinder am Pfarrheim mit einem Musikstück und führte sie mit einem Prozessionsmarsch bis auf den Kirchplatz. Am Sonntag begleitete der Musikverein Unterharmersbach traditionell die Kinder und Eltern vom Rathaus Unterharmersbach bis zum Pfarrheim und nach der Einstimmung auch bis auf den Kirchplatz.

Feierliche Gottesdienste

Die beiden Festgottesdienste wurden von der Gruppe Horizont, je einem Ensemble der Stadtkapelle Zell und dem Musikverein Unterharmersbach und Herrn Friede und Herrn Armbruster an der Orgel sehr abwechslungsreich mitgestaltet. Die Pfarrkirche wurde von einer Gruppe von Eltern passend zum Thema dekoriert. Die feierlichen Gottesdienste waren geprägt durch das zahlreiche Mitwirken der Kommunionkinder. Die Kinder wurden in diesem Jahr auf ihre Erstkommunion vorbereitet von Hilde Breig, Barbara Christ, Jutta Uhl und Pfarrer Gerner. Brigitte Metzler hielt im Wechsel mit Pfarrer Gerner die Schülergottesdienste.

Spende für einen sozialen Zweck

Wie in den vergangen Jahren verzichteten die Kommunionkinder und ihre Familien auf Gegengeschenke und spendeten stattdessen für einen sozialen Zweck. So unterstützen sie in diesem Jahr mit ihrer Spende den ASB Wünschewagen. Die Spenden wurden am Montagvormittag beim gemeinsamen Dankgottesdienst aller Kommunionkinder gesammelt. Wichtiges Element des Dankgottesdienstes ist das Segnen der mitgebrachten Geschenke und des Erstkommunion-Kreuzes, welches die Kinder als Erinnerung an die-sen tollen Tag von der Kir-chengemeinde geschenkt bekamen. Viele haben auch dieses Jahr wieder dazu beigetragen, dass dieses Fest ein unvergessliches für die Kinder wurde!