Prädikant Gottfried Zurbrügg hilft im Sommer in Eisenach aus

Zur Vorbereitung reiste er an seine sommerliche Wirkungsstätte

Im Monat August 2020 wird Prädikant Gottfried Zurbrügg die Gottesdienste in der Annenkirche und in zwei Pflegeheimen in Eisenach abhalten. Zur Vorbereitung seiner Vertretungszeit reiste er vor Kurzem an seine sommerliche Wirkungsstätte.

Der dortige Pfarrer Hilsemer ist zu einer Sabbatauszeit in Israel. Die Annenkirche ist die kleinste Gemeinde in Eisenach. Die Kirche gehörte früher zu einem Kloster, das von der Heiligen Elisabeth selbst gegründet wurde. Die beiden Pflegeheime gehören zu einer Stiftung, die das Vermögen des ehemaligen Klosters verwaltet.

Eisenach ist eine wichtige Stadt. Johann Sebastian Bach wurde dort geboren, Martin Luther war bei einer gräflichen Familie Mittagsgast. Damals unterstützten reiche Familien die Schüler und Studenten mit einem Mittagstisch. Natürlich gibt es ein Luther-Haus, in dem man Gegenstände und Bilder aus seiner Studienzeit in Eisenach besichtigen kann.

Gottfried Zurbrügg wird dort in dem Gemeindehaus der Methodistenkirche wohnen. Die evangelische Gemeinde hält sehr guten Kontakt zu der Freikirche und auch zur Ökumene. »Mir gefällt es sehr, wie die unterschiedlichen Kirchen zusammenarbeiten und doch jede ihr eigenes Profil hat. So freue ich mich auf zahlreiche Begegnungen«, blickt Gottfried Zurbrügg zuversichtlich seinem Sommereinsatz in Eisenach entgegen.

Schwarzwälder Post – Ihre Druckerei im Mittleren Schwarzwald