Blick auf den Vereinskalender 2019 zeigte schnell:

Vereine feiern zahlreiche Jubiläen

Einmal mehr ist der Terminkalender der Oberharmersbacher Vereinsgemeinschaft prall gefüllt.

Für die Besprechung am Montagabend im Gasthaus »Zur Stube« hatte Heike Lehmann vom Ordnungsamt gute Vorarbeit geleistet. Binnen einer Stunde hatte sie im Wechsel mit Bürgermeister Richard Weith die Termine abgearbeitet und diesen im Kalender ihren Platz zugewiesen.

Das örtliche kulturelle und sportliche Leben pulsiert, bringt allerdings für die verantwortlichen und organisierenden Vereinsmitglieder jede Menge Arbeit. Außer den gewohnten Terminen, die jeder Verein im Jahr wahrnimmt, gibt es Veranstaltungen außerhalb der Reihe. Der Unterdorfer Abend am 16. Februar steht ganz im Zeichen des Geburtstages, den diese Fasentgemeinschaft 2019 feiert. Vor 55 Jahren trat damals die Fasentgruppe erstmals öffentlich auf und bereichert seither die fünfte Jahreszeit mit ihrem Engagement. Nicht ganz so alt ist die örtliche DJK. Sie wird am 29. Juni an ihre Gründung vor 40 Jahren erinnern. In vier Jahrzehnten hat sie sich zu einem der mitgliederstärksten Vereine entwickelt und bereichert mit einem breiten sportlichen Angebot für alle Altersgruppen das Freizeitleben.

Am 12. Oktober 2019 tagt der »Bund Heimat und Volksleben« des Bereichs Ortenau in der Oberharmersbacher Reichstalhalle. Die Historische Bürgerwehr wird mit dem Spielmanns- und Fanfarenzug die Gemeinde am ers­ten Juliwochenende beim Landestreffen der Bürger­wehren in Tiengen vertreten und gemeinsam mit der Miliz- und Trachtenkapelle bei der 1.250 Jahr-Feier in Remchingen (Singen) aufmarschieren. Die Bärenzunft pflegt Kontakte zu benachbarten Zünften. Sie wird beim Vogteitreffen am 26. und 27. Januar 2019 Oberharmersbach vertreten und bei den Jubiläen in Hofstetten (11 Jahre AltSteig-Hexen) und in Oberhausen/Rheinhausen die Glückwünsche zum 66. Geburstag übermitteln.

Schreiben Sie einen Kommentar