Ein unvergesslicher Hochzeitstag bei Kaiserwetter und begleitet von vielen Aktionen:

Linda und Markus Vögele mussten sich durchs Spalier arbeiten

Am vergangenen Samstag schlossen Linda Gutmann und Markus Vögele in der festlich geschmückten St. Antonius-Kirche in Schuttertal den Ehebund. Die Hochzeitsfeier wurde von Pater Joseph zelebriert. Nach der heiligen Messe musste sich das frisch vermählte Brautpaar durch ein Spalier verschiedener Vereine und Arbeitskollegen durcharbeiten.

Da waren die Reiherhexen aus Biberach, bei denen das Paar durch ein Spalier der Hexenbesen schreiten durfte. Das DLRG Biberach bildete ebenfalls ein wunderschönes farbenfrohes Spalier, an dessen Ende noch eine Aufgabe für den Bräutigam wartete.

Die Arbeitskollegen des Bräutigams, Zimmerleute der Zimmerei Bendler aus Nordrach, brachten auch gleich Arbeit mit, die mit einem Richtspruch inklusive Trinkspruch mit Bravour gemeistert wurde. Da Markus Vögele schon seit vielen Jahren als aktiver Sportler beim Eurojack, den internationalen Holzfällermeisterschaften, dabei ist, ließen es sich seine Mitstreiter nicht nehmen und bauten vor der Kirche gleich zwei der Disziplinen (Zweimann-Sägen und liegend schroten) des Wettkampfs auf. Auch dabei zeigte der Bräutigam sein Können. Im Übrigen gibt es das volle Programm der Eurojack-Meisterschaften am 28. bis 30. Juli 2018 im Schuttertal wieder zu sehen und mit dabei sein wird: der Bräutigam »Markus Vögele« als Lokalmatador.

Nach getaner Arbeit warteten noch zahlreiche Gratulanten auf das jungen Paar. Ein Sektempfang verkürzte den anstehenden Freunden und Familienmitgliedern die Zeit, und während unten auf der Straße noch ein Heer von Motorradfahrern ihre Maschinen zu einem Spalier aufgestellt hatten, fuhr die Polizei »Dein Freund und Helfer« ebenfalls an dem Spalier der wartenden Motorradfreunde Schuttertal vorbei. Die Polizei hielt vor der Kirche kurz an und wünschte dem Paar über das Megaphon ihres Autos alles Gute zum Festtag. Ja, so macht man sich auch Freunde.

Als die Gratulanten dann all die guten Wünsche an das Brautpaar weitergegeben hatten waren die Motoradfreunde Schuttertal an der Reihe und begleiteten das Paar in ihrem Hochzeitsauto mit einem Motorradkorso durch Schuttertal bis zur Festhalle, wo dann die weltliche Feier bis in den Sonntagmorgen abgehalten wurde. Also, rund herum ein wunderschöner Tag bei Kaiserwetter, den das Brautpaar und deren Familien sicherlich nie vergessen werden.