Die Evangelische Kirche und die Stadt Zell laden zum Abschlusskonzert der Zeller Sommermusik am Mittwoch, 28. August um 20 Uhr in die Evangelische Kirche ein. Zu Gast ist Cornelia Grau.

Eine warme, berührende Stimme, ruhige, meditative Melodien und eine lautmalerisch improvisierende Sprache, die immer wieder neu aus dem Moment heraus entsteht – das sind die charakteristischen Merkmale der Musik von Cornelia Grau. Die Sängerin und Gitarristin versteht ihre Lieder als Ausdruck von inneren Bildern und ihre spontan entstehende Fantasiesprache als Mittel, um über alle Grenzen hinweg mit Menschen in Verbindung zu treten.

Ihr Publikum lädt sie ein, beim Zuhören in eigene Bilderwelten einzutauchen und den fließenden Klängen mit dem Herzen zu lauschen.

Auch zu diesem Konzert ist der Eintritt frei, die Besucher können die Reihe mit einer Spende am Ausgang unterstützen.