Die Unimog- und Schlepperfreunde Biberach e. V. laden am Samstag, 23. März, zu ihrer ersten ordentlichen, nach der Vereingründung Generalversammlung ein. Alle Mitglieder, Freunde und Interessierte sind herzlich um 19 Uhr in den Badischen Hof nach Prinzbach eingeladen.

Der Verein wurde im November 2018 gegründet. 16 Personen waren an der Gründungsversammlung beteiligt, Gerhard Große zum ersten Vorsitzenden des jungen Zusammenschlusses bestimmt.

Ein wesentlicher Grund zur Vereinsgründung war, dass das beliebte Unimog- und Schleppertreffen weiterbestehen kann, das bisher zusammen mit dem Sommerfest des Männergesangsvereins stattgefunden hatte – auch nach dem Entschluss der Sänger das Fest nicht mehr in Eigenregie durchzuführen. Um dafür eine rechtliche Basis zu schaffen und in der Gemeinde Gehör zu finden, gründete sich der Verein.

»Das Ziel des Vereins ist es, das jährliche Unimog- und Schlepper-Treffen in der Ortsmitte von Biberach erfolgreich durchzuführen. 2019 findet es bereits zum 16. Mal statt«, sagt Vorsitzender Große. »Weiterhin gibt es Überlegungen, welche Aktionen der Verein starten kann, um Jugendliche stärker an dieses Hobby und die Technik heranzuführen und zu begeistern. Denn die technische Basis kann problemlos über 100 Jahre alt werden. Die menschliche Basis hinkt da mit einer Lebenserwartung von durchschnittlich 80 Jahren eher hinterher … Also brauchen wir einen Generationen übergreifenden Freundeskreis, der die Geschichte der Unimog und Schlepper fortschreibt!« Außerdem will der Verein gemeinsame Ausfahrten zu anderen Unimog- und Schlepper-Freunden, die Kameradschaft und die Kommunikation unter Gleich­gesinnten pflegen.