Die Polizeilandesmeisterschaften 2019 in der Leichtathletik finden am Dienstag, 28. Mai, im Sportpark Zell statt.

Über 120 Polizeisportlerinnen und Polizeisportler aus ganz Baden-Württemberg werden sich am Dienstag, 28. Mai, in rund 20 Wettbewerben bei den Polizeilandesmeisterschaften im Kampf um Medaillen, Bestzeiten und Bestweiten miteinander messen. Nicht weniger als fünf Stadionrekorde gab es bei den Meisterschaften 2017 zu bestaunen. Auch dieses Jahr sind durchaus wieder Spitzenergebnisse zu erwarten. Beim Speerwerfen der Männer sind Sportler mit einer Bestweite von über 70 Meter gemeldet, die ihr Können unter anderem auch schon bei Deutschen Meisterschaften unter Beweis gestellt haben. Auch der 5.000-Meter-Lauf könnte mit Meldezeiten von rund 15 Minuten einer der Höhepunkte der Veranstaltung werden. Bei den Frauen dürften die Disziplinen 100-Meter-Lauf sowie das 4×100-Meter-Staffelrennen hoch im Kurs stehen.

Bereits in den Jahren 2013, 2015 und 2017 fanden die Meisterschaften im schön gelegenen Sportpark in Zell statt. Neu ist allerdings, dass dieses Jahr die Veranstaltung vom Polizeipräsidium Offenburg organisiert wird. Das Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration hat 2019 den Stab der Ausrichtung von der Hochschule der Polizei an das Polizeipräsidium Offenburg weitergereicht. Die Polizei kommt gerne als Gast nach Zell a. H, und nutzt die optimalen Bedingungen des Stadions. Die Vorbereitungen wurden tatkräftig von Mitarbeitern der Stadt Zell a. H. und Mitgliedern des Turnvereins Unterharmersbach unterstützt. Helfer des Tennisclubs Zell a. H. werden die Besucher mit Essen und Trinken verköstigen.

Um 9.45 Uhr ist die Eröffnung mit Grußworten des Inspekteurs der Polizei, Detlef Werner, dem Bürgermeister der Stadt Zell a. H., Günter Pfundstein sowie dem Präsident des Polizeipräsidiums Offenburg, Reinhard Renter, vorgesehen. Um 10 Uhr ist der Start der Wettkämpfe, beginnend mit dem 5.000-Meter-Lauf der Männer, geplant. Die Staffelwettbewerbe sind ab 15 Uhr an der Reihe. Ab 13 Uhr finden in kurzen Wettkampfpausen die ersten Siegerehrungen statt. Gegen 16 Uhr steuert die Landesmeisterschaft mit der Verabschiedung der Sportlerinnen und Sportler ihrem Ende entgegen. Die Veranstaltung ist öffentlich. Sportbegeisterte Zuschauer und Gäste sind herzlich willkommen.