Auch an diesem Donnerstag findet die beliebte Nohocker-Party im Stadtpark statt. Das abwechslungsreiche Programm für Jung und Alt ab 19 Uhr kann sich sehen und hören lassen. Der Eintritt ist frei.

An diesem Donnerstag, 16. August, ist das Akustik-Duo »One Oh Two« dabei. Es covert insbesondere frische, moderne Pop- und Rockstücke und begeistert damit regelmäßig sein Publikum. Zum Repertoire zählen unter anderem Songs von Johannes Oerding, Mando Diao, Kings of Leon, Coldplay, Sam Smith oder Imagine Dragons.

Auch »Iron Horse« kommen morgen nach Zell und rocken die Bühne. Die fünf erfahrenen Musiker aus der westlichen Ortenau haben sich Ende 2017 zusammen geschlossen und performen ausschließlich selbst komponierte und englisch getextete Songs in bester Rock-Tradition. Iron Horse bietet professionell und klar strukturierte Arrangements, die aber gerade live genügend Freiraum für die Kreativkraft der Solisten lassen. Der straighte Rock-Sound wird dabei eindrucksvoll bereichert von Elementen des Funk und Rhythm’n’Blues.

Den musikalischen Abschluss des Abends bildet die Band »UMoZ«. Anders als viele bei dem Bandnamen zunächst denken werden (UMoZ = Unbekannte Musiker ohne Zukunft), zählt die sechsköpfige Gruppe aus Gengenbach schon lange zu den beliebtesten Partybands der Ortenau. Ein wichtiger Punkt ist es für die Mitglieder, dass die Musik gut tanzbar sein soll, ohne dabei eine spezielle Altersgruppe in den Fokus zu rücken. Songs von Status Quo, Elvis Presley, den Beatles, Santana, Van Halen, Huey Lewis, Westernhagen oder Robbie Williams gehören dabei zu ihrem Programm. Für Frontfrau Angelika Laszlo wird es ein Heimspiel – sie kommt aus Zell.

Bewirtet wird an diesem Tag durch die Lohgass-Fasendgemeinschaft.

Locker vom (No)Hocker, ist das Motto – für Künstler und Besucher. Termine und weitere Informationen zu dieser Zellkultur-Veranstaltung finden Sie unter www.zell.de erhalten