Mühlenbesichtigung in Nordrach

Auch in Nordrach startet die Sommersaison, wo wieder interessantes und erlebnisreiches für Gäste und Einheimische geboten ist. Eines davon ist der Besuch der historischen Mühle.

Die kleine Maile-Gießler-Mühle, eine historische Getreidemühle, ist ein wahres Schmuckstück in Nordrach. Direkt am Eingang der Ortsmitte strahlt sie in ihrer Schönheit und zieht die Blicke der Besucher auf sich. Der örtliche Schwarzwaldverein hat vor langer Zeit nach dreijähriger Eigenarbeit die Getreidemühle zu einer funktionsfähigen Sehenswürdigkeit herausgeputzt.

Die Mühlenmeister öffnen die schwere Holztüre und laden Gäste und Einheimische zu einer Besichtigung und Vorführung in die historische Maile-Gießler-Mühle ein. Sie wissen vieles zur Funktionalität und Geschichte zu berichten, erklären wie damals Mehl gemahlen wurde und bringen das große Mühlrad zum Laufen, sodass die Mühle im Inneren laut klappert. Für die Besichtigung und Vorführung der Maile-Gießler-Mühle wird ein Unkostenbeitrag von 2 Euro erhoben.

Die Mühlenvorführung findet bei jeder Witterung statt. Die Besichtigung der Mühle kann man bestens mit einem Besuch des direkt angren­zenden Heilkräuter-Gartens verbinden und dabei verschiedene Kräuter entdecken oder in der blühenden Natur verweilen.
Besichtigung und Erklärung der Mühle sind immer mittwochs um 19 Uhr. Die erste Mühlenbesichtigung findet am Mittwoch, 2. Mai statt. Am besten schon einmal vormerken: Auch am Pfingstmontag, 21. Mai ist ab 10 Uhr bis ca. 16 Uhr die Mühle im Rahmen des Deutschen Mühlentags geöffnet! Bewirtung, Blasmusik und zwei geführte Wanderungen (Anmeldung bei der Touristen-Information) runden den Tag ab!

Mittwochs ist Mühlentag: Ab 19 Uhr zeigen hier, in der historischen Maile-Gießler-Mühle, Mühlenmeister wie früher gemahlen wurde und berichten dabei über Funktionalität und Geschichte.

Dieser Termin endet am Mittwoch, 16. Mai 2018.