Sie hat begonnen: die Apfelernte und das ist auch gut so, denn die Apfelbäume hängen voll mit den leckeren Früchten. Deshalb organisiert die Fasendgemeinschaft Neuhausen am Samstag, 6. Oktober, ein Mostfest, das parallel zum Zeller Städt­lemarkt auf dem Kanzleiplatz stattfindet.

»Traditionell sensationell – das ist das Mostfest in Zell«, berichtet Gisela Hug von der Fasendgemeinschaft strahlend. Bereits zum 12. Mal
organisieren die »Neuhuser Mostbuebe un Mostmaidle« das Mostfest – und das ist ein Erlebnis für große und kleine Besucher. Strahlende Kinderaugen beim Drehen der Mostpresse und die Erkenntnis: Apfelsaft wird tatsächlich aus richtigen Äpfeln gemacht, kommt nicht aus dem Tetrapack und schmeckt einfach super lecker. Lecker sind auch die Gaumenfreuden, die die  »Mostbuebe un Mostmaidle« bereithalten: frischer Apfel- und Zwiebelkuchen, neuer frisch gepresster Most und natürlich Mostbowle nach »Neuhuser« Geheimrezept. Es wird getrottet wie es früher war, Brauch und Musik gibt es auch. Denn das Duo »Blue Sky«, alias Gisela und Karl-Heinz Hug, sorgen für musikalische Unterhaltung – handgemacht versteht sich.

Handgemachtes gibt’s auch beim wöchentlichen »Städtlemarkt«. Denn ab 7 Uhr bestücken regionale Anbieter die Marktstände mit unterschiedlichen Produkten – von Äpfeln und Bauernbrot über Honig und Käse bis hin zu Wurst und Zibärtle ist alles dabei. Kommen, staunen, kaufen ist hier das Motto und das Mostfest mit Live-Musik »versüßt« das Markttreiben am Samstag, 6. Oktober, auf dem Kanzleiplatz in Zell am Harmersbach im wahrsten Sinne des Wortes.