Hansjakob kommt auf den Mühlstein

Wer kennt nicht die tragische Liebesgeschichte um die Magdalene vom Mühlstein und des Öhlerjocken Hans und wer hat diese Geschichte, wie sie Heinrich Hansjakob (1837 – 1916) beschrieben hat, noch nicht gelesen oder gar als wiederholt aufgeführtes Bühnenstück miterlebt?

Heinrich Hansjakobs tragische Geschichte wurde unzählige Mal gedruckt und wurde zusätzlich wertvoll durch die bildhaften Darstellungen dieser Geschichte von Professor Wilhelm Hasemann aus Gutach. Nun laden Sandra Orthey und Rolf Lehmann vom Mühlstein-Team zusammen mit der Heinrich Hansjakob- Gesellschaft zu einem Hansjakob Abend in die Historische Gaststätte zum »Vogt auf Mühlstein« ein.

Am Freitag, 30. November, wird um 19.00 Uhr Heinrich Hansjakob (Alois Krafczyk) zusammen mit seinem Leibkutscher Wendel (Martin Lietzau) die Bauernstube auf dem Mühlstein betreten und aus seinem bewegten Leben erzählen, wird keine seiner zahlreichen Lebensstationen auslassen und auch darüber zu berichten wissen, wie er zu dieser Geschichte vom »Lieben und Leiden« der Magdalene vom Mühlstein und des Öhlerjocken Hans gekommen war. Dieser literarische Abend auf dem Mühlstein wird musikalisch umrahmt von Timo Neumaier (Haslach), der auf seinem Akkordeon den Auftritt entsprechend begleiten wird. Selbstverständlich besteht an diesem Abend auch die Möglichkeit, die Sonderausgabe des »Vogt auf Mühlstein« mit den Zeichnungen Hasemanns käuflich zu erwerben. Da der Mühlstein nur über eine begrenzte Sitzplatzzahl verfügt, ist eine Anmeldung für diesen Hansjakob-Abend unbedingt erforderlich unter Telefon 07838/9559410 oder unter E-Mail info@vogt-auf-muehlstein.de.