Endlich ist wieder Kino-Zeit! Am Donnerstag, 7. November, flimmern wieder zwei Filme über die Leinwand in der Klosterhalle des Kapuzinerklosters.

»Stella und der Stern des Orients«
7. November, 17 Uhr

Deutschland 2008, 83 Minuten.

Als Stella den Dachboden des alten Hauses ihrer Uroma durchstöbert, findet sie eine magische Pforte in die Vergangenheit Hundert Jahre zurückversetzt, steht das abenteuerlustige Mädchen plötzlich zwei Kindern gegenüber: ihrer damals noch jungen Uroma Clementine und ihrem Urgroßonkel Gustav. Doch die beiden haben Sorgen: Ihr Vater braucht dringend Geld für die Fertigstellung eines Eisenbahnprojekts, und deshalb droht nun sogar der Verlust der geliebten Familienvilla. Dass der vom Onkel versteckte Schatz, der »Stern des Orients«, tatsächlich existieren und sie retten könnte, glauben Clementines und Gustavs Eltern nicht. Doch Stella überredet die Geschwister zu einer Schatzsuche. Gut ausgerüstet, machen sich die drei mit Hilfe eines geheimnisvollen Amuletts auf den Weg. Leider haben auch zwei skrupellose Ganoven von dem Schatz gehört.

KinoKino ist eine Initiative des Kapuzinerklosters, der Seelsorgeeinheit Zell und des Jugendtreffs Zell und findet in der Klosterhalle, Klosterstraße 1 statt.

Der Eintritt ist frei.