Das kommende Taizé-Gebet steht unter dem Gedanken: »Bei Gott geborgen«. Der Gottesdienst ist geprägt von Bibel-Lesung, Gebet, einer Zeit der Stille und Fürbitten.

Kreuz-Ikone und Kerzenlichter tragen zur besinnlichen Atmosphäre bei. Samstag, 30. Januar, 18 Uhr in der Evangelischen Kirche, das ökumenische Vorbereitungsteam lädt herzlich dazu ein. Das Taizé-Gebet findet unter Einhaltung der Coronavorschriften statt, den Besuchern wird ein Sitzplatz zugewiesen, eine FFP2-Maske oder eine medizinische Maske muss während des Gottesdienstes getragen werden, Singen und lautes Beten sind aktuell nicht möglich.