Der Frauenchor unter Leitung von Bärbel Neunzig feiert sich selbst: 20 Jahre CanTanten sind ein schöner Anlass, um ein Konzert mit den Lieblingsliedern des Chores zu gestalten.

Das Konzert findet am morgigen Donnerstag, 12. Juli um 20 Uhr im Kulturzentrum Obere Fabrik statt. Einlass ist um 19 Uhr, ab dann wird eine Bewirtung angeboten. Auch in der Pause gibt es Gelegenheit zu einem kleinen Imbiss und Getränken. Der Eintritt ist frei. Spenden werden am Ende des Konzerts zugunsten des Ortenauer Kinder- und Jugendhospizdienstes gesammelt.

Mit Begeisterung

Die CanTanten sind schon fleißig am Proben für ihr Konzert. Auch Lieblingslieder wollen immer wieder geübt sein. Da der Chor wie gewohnt sein Repertoire auswendig präsentieren möchte, ist das Lernen der Texte von 18 Liedern des Konzertprogramms eine besondere Herausforderung. Mit deutschen Schlagern wird das Programm eröffnet; dann folgen ruhige Lieder verschiedener Genres. Mit drei Volksliedern wird der erste Teil beendet.

Danach unterhalten die Badewannen-Singers unter Leitung von Thomas Dreher das Publikum. Sie singen nicht nur Melodie, sondern begleiten sich auf ihren Stimmen auch selbst. Auf deren Auftritt sind auch die CanTanten schon gespannt.

Nach der Pause begeben sich die Sängerinnen auf eine musikalische Reise durch die USA. Einige Evergreens werden auch den Zuschauern bekannt sein. Da die Frauen sehr viele Lieblingslieder aus Amerika haben, fiel die Auswahl für das Konzertprogramm nicht leicht. Übrig geblieben sind sieben sehr unterschiedliche Lieder, die mit viel Begeisterung gesungen werden. Bei einigen Liedern gibt es auch etwas Choreografie – die Gäste dürfen sich überraschen lassen, welche kreativen Ideen zu den Liedern gezeigt werden.

Für Hilfe in schwierigen Lebensphasen

Am Ende des Konzerts werden Spenden erbeten für den Ortenauer Kinder- und Jugendhospizdienst. Deren Mitglieder begleiten Kinder und Jugendliche mit einer schweren lebensverkürzenden Erkrankung sowie sterbende Kinder und ihre Familien. Da nicht gelebte Trauer krank machen kann, stehen den Betroffenen in dieser schwierigen Lebensphase erfahrene Kinder- und Jugendtrauerbegleiter zur Seite. Der Ortenauer Kinder- und Jugendhospizdienst ist die einzige Möglichkeit für Kindern auf diese Weise aufgefangen und begleitet zu werden. Die Arbeit muss hauptsächlich aus Spenden finanziert werden.

Info

Woher kommt der Name »CanTanten«?

Der Name leitet sich aus der lateinischen Sprache ab: cantare bedeutet singen. Daraus haben die Chorsängerinnen die Wortschöpfung CanTanten entstehen lassen.