»Es wird eine Premiere sein«, freut sich der Schliengener Verleger Peter Martens. Denn am 27. Juni wird er den Bildband »Der Himmel über der Ortenau« zum allerersten Mal der Öffentlichkeit vorstellen – um 19.00 Uhr im Foyer des Zeller Storchenturm­museums.

An Heimatliebende ebenso wie an Urlaubsgäste richtet der Bildband sich, »an alle, die es lieben, tolle Fotos zu sehen und an alle, die es schätzen, schöne Texte zu lesen«, so Peter Martens, »an alle, die gerne mal eine Wundertüte öffnen und sich überraschen lassen.«

Um paradiesische Plätze und um kreative Köpfe geht es dabei, wie der Untertitel des Buches verrät. Unter den Autoren der literarischen Miniaturen befinden sich auch große Persönlichkeiten wie Wolfgang Schäuble, Hubert Burda, Martin Herrenknecht, Hansy Vogt, Frank Scherer, José Oliver, Marco Steffens oder Robert Zollitsch.
»Solche Leute sind das bes­te Sprachrohr für den Begriff Heimat«, erläutert Martens, »und sie haben eine besondere Position, was die Bewertung angeht.« Sie alle schreiben über ihre jeweiligen Lieblingsplätze in ihrer Heimat, »über hinreißende Landschaftsjuwele in der Ortenau«, wie es auf dem Klappentext heißt, »über wohlvertraute wie auch weniger oder überhaupt nicht bekannte Orte, die aber allesamt über einen geradezu magischen Charme verfügen.«

… Special guests …

Als besondere »Talk-Gäste« zur Premiere in Zell eingeladen hat Peter Martens den ehemaligen SWR-Moderator und Musikentertainer Gerd Birsner, die Fotojournalistin Ellen Dietrich sowie den Fotokünstler und Theaterbuchautor Tilmann Krieg. Der Verleger wird sie ebenso vorstellen, wie im 280-Seiten-Buch jeder einzelne Autor vorgestellt wird. Er wird sich mit dem Trio zudem über jene Lieblingsplätze unterhalten, über die sie geschrieben haben.

Die Buchvorstellung geht einher mit der Ausstellung von Fotos aus dem Bildband. »40 bis 50 Stück habe ich im Großformat auf Aludibond aufziehen lassen«, freut sich Peter Martens auf die optische Wirkung. Denn so stolz, wie er auf die Kunst des Vernetzens ist – darauf, dass er »berühmte und verdiente« Zeitgenossen aus Wirtschaft, Politik, Kultur und Gesellschaft angesprochen hat und diese immer bereit waren, sein Projekt zu unterstützen und einen kleinen Artikel beizusteuern – so stolz ist Peter Martens auch auf das Bilderwerk.

…schöne Texte, tolle Fotos …

»Wir haben mit supertollen, wunderbaren Fotografen zusammengearbeitet, die die jeweiligen Orte einfach meisterhaft fotografiert haben.“ Darunter Robert Schwendemann aus Oberharmersbach – aus seiner Kamera stammt das Buchcover.

Im Buchhandel erhältlich ist der Bildband für 28 Euro unter der ISBN-Nummer 978-3-946225-03-4. Dessen Vorstellung findet am Donnerstag, den 27. Juni, um 19 Uhr im Foyer des Zeller Storchenturmmuseums statt, gemeinsam mit der Eröffnung der dazugehörigen Foto-Ausstellung.