Das Bildungswerk Nordrach und die Wirtsleute des Gasthauses Mühlstein in Nordrach laden am Donnerstag, 15. August, um 19.30 Uhr zu einer Autorenlesung mit Matthias Kluckert, Journalist wohnhaft Berlin, geboren in Nordrach ein.

Die Lesung mit dem Autor des skurril-humorvollen Romans mit dem Titel »Wie der tote Karl eine Revolution auslöste und der Himmel kopfstand« wird anschließend von Bernd Antes aus Zell als Diskussionspartner begleitet. Der Roman handelt vom erfolgreichen Winzer Carl Drechsler, 37, der just in dem Moment vom Traktor fällt und stirbt, als er seine große Liebe das erste Mal küssen möchte. Er kommt in einer Art Sammelunterkunft im Vorhof zum Himmel an. Umgeben von Tausenden anderen frisch Verstorbenen wacht er auf einem Stockbett auf. Carl muss feststellen, dass es im Himmel an allerlei Annehmlichkeiten fehlt: Es gibt keine Telefone, keine Autos, kein elektrisches Licht, keine Fernseher und keine Computer. Dafür sind eine Menge Verwandter da, die er bisher nur von vergilbten Familienfotos kannte. Carl fällt es schwer, die vielen Ur-ur-Großtanten auseinander zu halten – und auch sonst liegt vieles im Argen, findet Carl. Eigentlich hat er nur einen großen Wunsch: rasch wieder auf die Erde zurück zu kehren und seinen Kuss zu Ende zu bringen! Also startet Carl eine Revolution und muss bald feststellen, dass im Himmel der Teufel los sein kann…