Am Samstag, 11. August, musiziert das Alphornecho Tuniberg auf dem Zeller Städtlemarkt. Das Markttreiben beginnt wie gewohnt um 7 Uhr. Die Alphornbläser treten ab 10 Uhr auf.

Zu Initiator Wilfried Fliegauf (Hausen an der Möhlin) haben sich vor 15 Jahren Stefan Günter (Emmendingen) und Achim Denner (Oberharmersbach) gesellt und das Alphornecho Tuniberg gegründet. In diesem Jahr feiert die Gruppe, die sich um Bernhard Held (Munzingen) erweitert hat, ihr 15-jähriges Jubiläum.

Alle vier Alphornbläser sind erfahrene, langjährige Blasmusiker, an Flügelhorn, Posaune und Tuba. Das Quartett spielt auf seinen Alphörnern in Ges hauptsächlich traditionelle Alphornmusik, Schweizer Prägung, wobei die Musiker offen sind, auch das eine oder andere etwas modernere Stück zum Besten zu geben. Drei der vier Bläser sind über 10 Jahre regelmäßig in der Schweiz ausgebildet worden. Alle vier besuchen rege die Fortbildungskurse des ABW (Alphornverband Baden-Württemberg) oder des BDB (Bund Deutscher Blasmusikverbände).

Zwischen den Vorträgen geben die Musiker gerne Auskunft über die Besonderheiten des Naturtoninstrumentes. Achim Denner ist Alphornbeauftragter des BDB. Stefan Günter ist Bezirksreferent des ABW für Südbaden. Eine Besonderheit des Alphornecho Tuniberg ist die Begleitung einiger Stücke mit dem sogenannten Taler­becken, was einen ganz besonderen, urtümlichen musikalischen Reiz ergibt.

Dieser Termin läuft vom 13. Januar 2018 bis 26. Januar 2019 und findet das nächste Mal am Samstag, 20. Oktober 2018 statt.