Sie sind in der ehemals kleinsten Reichsstadt, Zell am Harmersbach, allgegenwärtig – Kunstwerke. In der Stadt verteilt stehen Großskulpturen international renommierter Künstler. Darunter Werke von Lluis Cera, Manfred Emmenegger-Kanzler, Armin Göhringer, Reinhard Klessinger, Giancarlo Lepore, Ren Rong, Dora Várkonyi und vielen mehr. Die Zeller Kunstwege – eine Kunstausstellung unter freiem Himmel – verwandeln die Stadt zur öffentlichen Bühne zeitgenössischer Kunst der Extraklasse.

Am Samstag, 17. August, erleben Besucher ab 17 Uhr eine Führung durch die Zeller Kunstwege, erfahren alles über die Künstler, die Kunstwerke und was dahinter steckt. Los geht’s um 17 Uhr auf dem Kanzleiplatz, beim Eingang Tourist-Info. Es wird eine geringe Teilnahmegebühr erhoben.

Die Zeller Kunstwege bieten Kunst zum Anschauen, Anfassen, Nachdenken und Interpretieren. Sonderführungen durch die Zeller Kunstwege sind jederzeit, nach Vereinbarung, möglich – auch Führungen für Kinder! Infos und Anmeldung zu allen Evnets bei der Tourist-Info Zell a. H., Tel. 07835/6369-47, E-Mail tourist-info@zell.de oder während der Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 9 bis 12.30 Uhr und 14 bis 17 Uhr sowie Samstag 9 bis 12 Uhr.