Nordracher Feuerwehr: Ortenauer Leistungsübungen

Diesen Samstag, 11. Mai 2019, finden die diesjährigen Leistungsübungen der Feuerwehren des Ortenaukreises in Kippenheim statt. An den Leistungsübungen Bronze nehmen unter 25 Gruppen auch zwei Gruppen der Feuerwehr Nordrach teil.

Die Wettkämpfe beginnen um 7.30 Uhr auf vier Wettkampfbahnen am Feuerwehrgerätehaus Kippenheim. »61 Feuerwehrgruppen aus 29 Gemeinde- und Werkfeuerwehren werden sich im Wettkampf um die Abzeichen in Bronze, Silber und Gold messen«, so Kreisbrandmeister Bernhard Frei. Vier Schiedsrichterteams, davon zwei aus dem Ortenaukreis und jeweils eines aus den Landkreisen Freudenstadt und Rottweil, stehen zur Bewertung der Gruppen bereit.

Orientiert an der Vielfalt der heutigen Schadensereignisse und den aktuellen Dienstvorschriften sollen die drei Leistungsübungen die täglichen Einsätze der Feuerwehren möglichst praxisnah darstellen. »Die Anforderungen, die an die Gruppen gestellt werden, nehmen von Bronze zu Gold immer mehr zu«, weiß der Kreisbrandmeister. Die Übungen seien so ausgelegt, dass sie mit den unterschiedlichen Fahrzeugen der einzelnen Feuerwehren absolviert werden können. Für die Leistungsübungen stehen vier Übungsbahnen mit einer Länge von jeweils rund 100 Metern (zweimal Löschangriff, einmal gemischt und einmal Technische Hilfeleistung) zur Verfügung.

»Zuschauer sind jederzeit herzlich willkommen«, lädt Kreisbrandmeister Bernhard Frei ein.

Gegen 17 Uhr findet die Siegerehrung in der Festhalle Kippenheim durch Kreisbrandmeister Bernhard Frei, den Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes Michael Wegel und Schiedsrichterobmann Christian Keller.

Die Wettkämpfe werden jährlich vom Landratsamt Ortenaukreis in Zusammenarbeit mit dem Kreisfeuerwehrverband veranstaltet. In diesem Jahr übernimmt die Feuerwehr Kippenheim die Organisation vor Ort.