Missionsbasar mit Handarbeiten

Am kommenden Wochenende, 21. und 22. Oktober, lädt die katholische Kirchen­gemeinde zum Missions­basar in das Zeller Pfarr­heim ein. Am Samstag ist von 17 bis 20.30 Uhr geöffnet; am Sonntag darf von 9.30 bis 17 Uhr gestöbert werden.

Zusätzlich zu ihren schönen Handarbeitssachen bieten die Frauen Kaffee und Kuchen an, auch zum Mitnehmen. Außerdem gibt es wieder Produkte aus fairem Handel. Ottilie Faißt hat Nützliches aus Mexiko mitgebracht, die mexikanischen Produkte fallen durch ihre leuchtenden Farben auf – bei ihr gibt es Taschen, Rucksäcke und Hefteinbände zu kaufen. Die Preise des Basars sind sehr kundenfreundlich gestaltet – Gelegenheiten für Schnäppchenkäufe gibt es am Wochenende immer.

In diesem Jahr hat Ria Pfundstein zusätzlich zu ihren beliebten Filzpantoffeln auch Taschen aus dem Filzmaterial hergestellt. Die Devise der Frauen lautet »Stoff statt Plastik«, darum bieten sie auch genähte Taschen in Größen an, die sich zum Einkaufen eignen. Auch viele andere Handarbeiten sind einfach praktisch: Schürzen, Kosmetiktaschen, Wärmekissen mit Dinkelfüllung, Stoffkörbchen zum Aufbewahren von Sammelsurium – die Frauen wissen, was gebraucht wird.

Jetzt kann man auch schon an Weihnachten denken:

Fröbelsterne in großer Zahl, die niedlichen Tannenbäumchen aus Stoff und Anhänger für den Tannenbaum – alle Handarbeiten sind gewohnt akkurat gefertigt und sehr dekorativ. Für den Nikolaustag gibt es Stiefel aus Stoff mit weihnachtlichen Motiven, die findet der Nikolaus sofort. Die Lavendelsäckchen und Lavendelmäuse für den Wäscheschrank eignen sich wie vieles andere auch sehr gut zum Verschenken. Selbstverständlich fehlen auch die Klassiker des Basars nicht – die gestrickten Strümpfe und die hübschen Meditations­karten, diese sind entweder mit einem kleinen Mützchen oder Strümpfchen auf der Vorderseite geschmückt.

Der Erlös des Basars ist für die Medikamentenhilfe »action medeor«, für die Unterharmersbacher Ordensschwester Sr. Patricia und für die Kapuzinermission bestimmt. Die Frauen der Handarbeitsrunde gestalten auch den Abendgottesdienst am Samstag, 21. Oktober um 19 Uhr in der Pfarrkirche mit. Die neun Frauen haben das ganze Jahr über fleißig gestrickt, gehäkelt, gefilzt, genäht und gebastelt und freuen sich nun auf ihren Basar am Wochenende.