Illusionen einer Ehe: bittersüße Komödie unter der Regie von Diana Zöller

Kommunikation ist in einer Beziehung richtig und wichtig. Doch was passiert, wenn der Partner eines Tages eine Bestandsaufnahme fordert und sagt: »Gesteh‘ mir deine Seitensprünge und ich gesteh‘ dir meine!«

Keine Lüge ohne Konsequenz, keine Wahrheit ohne Gefahr! Genau das gibt’s am Freitag, 27. April 2018, in Zell a. H., wenn BAAL novo – Theater Eurodistrict – das Stück »Illusionen einer Ehe« im Kulturzentrum Obere Fabrik präsentiert. Los geht’s um 20 Uhr.

Für die einen ist es eine bittersüße Komödie, für andere ein etwas anderes Ehevorbereitungsseminar. Für Jeanne und Maxime, die beiden Hauptdarsteller, ist es eine heikle Frage. Schließlich ist das Paar nicht mehr ganz frisch verheiratet. Ihre Ehe hat etwas Abgeklärtes – aber eigentlich sind beide glücklich. Bis die Neugierde lockt und es zur Bestandsaufnahme kommt. Hat Oscar Wilde vielleicht recht und zu einer glücklichen Ehe gehören mehr als zwei Personen?

Eine Komödie vom französischen Autor Eric Assous, der wie kaum ein anderer Spannung und Humor theatralisch zusammenlegt und das Publikum mit verbalen Gefechten amüsiert. Diana Zöller führt bei dem Stück Regie.

Infos und Eintrittskarten – im Vorverkauf übrigens güns­tiger für 12 Euro pro Person (ermäßigt 9 Euro) – bei der Tourist-Info Zell a. H., Tel. 07835 6369-47.