Evergreens und Schwarzwald-Lieder erklingen in der Museumsnacht

Sie kommen! In der Museumsnacht am 360 Jahre alten Heimatmuseum Fürstenberger Hof werden die bekanntesten Botschafter des Schwarzwaldes, das Duo Seitz, mit ihren Liedern vom Schwarzwald und der schönen Heimat und vielen volkstümlichen Evergreens den ganzen Abend von 20 bis 23 Uhr unterhalten.

Schon seit über 70 Jahren gehört die Schwarzwaldfamilie Seitz in Unterharmersbach zu den beliebtesten Künstlern der Heimat. Ob im ehemaligen Saal des Gasthofes Adler, ob in der Schwarzwaldhalle oder am und im Fürstenberger Hof: Mit dem Duo Seitz wird der Schwarzwald lebendig und jeder fühlt sich bei ihren Liedern zuhause.

Aus der Familie Seitz, die 1946 mit den Eltern Wendelin und Johanna Seitz, drei Töchtern und einem Sohn mit ihren Schwarzwaldliedern die Herzen der Menschen gewannen, ist heute das Original Duo Seitz geworden. Das berühmte Duo zählt im Fernsehen zu den Dauergästen. Gabi Seitz moderiert und weiß viele schöne Geschichtle aus dem Schwarzwald zu erzählen. Ihr Mann Karl-Heinz spielt Gitarre und Keyboard. Mit seiner herrlichen Baßstimme begleitet er seine Frau Gabi bei ihren Liedern. Das Publikum ist begeistert und singt die bekannten Lieder gerne mit.

Es wird geklatscht und geschunkelt. Der Schwarzwald hier im Harmersbachtal feiert mit dem DUO Seitz sein Fest.

Dazu bietet der landesweit und durch unzählige Fernsehsendungen berühmte Fürs­tenberger Hof, mit vielen Lichtern traumhaft illuminiert, das schönste Ambiente, das man sich für einen solchen Schwarzwälder Abend wünschen kann. In der Stube werden Strohschuhe durch die fleißigen Frauen aus Elgersweier hergestellt. Brigitte Mühl aus Waldkirch kommt mit ihrem Spinnrädle und zeigt die Jahrhunderte alte Kunst des Spinnens. Zwischendurch spielt sie auf ihrem selbst mit Liebe gebauten Drehörgele alte vertraute Lieder, bei denen alle gern mitsingen dürfen.

Bauernvesper, Datschkuchen und ein feines Schnäpsle

Natürlich ist auch für Schwarzwälder Speis und Trank bestens gesorgt. Das Museumsteam um Robert Oberföll bewirtet alle Gäste gerne mit ausgesuchten hausgemachten Schwarz­wälder Spezialitäten, bei denen auch ein feines Schnäpsle und richtig guter Most nicht fehlen darf. Dazu gibt es zünftige Bauernvesper mit Speck, Schwarz­wurst, Leberwurst, Bibiliskäs und herrlich knusprig frisches Brot aus dem Back­hüsle. Eine weitere Schwarz­wälder Spezialität, die weithin berühmten Datschkuchen werden frisch aus dem Ofen ebenfalls angeboten. Achtung! Wer einen Datschkuchen will, muss sich schnell entscheiden. Sie sind wirklich an diesem Abend der Genüsse der Hochgenuss.

Die Museumsnacht beginnt am Fürstenberger Hof um 19 Uhr. Parkplätze gibt es auf dem großen Parkplatz der Firma AAM gegenüber dem Gasthof Ochsen. Ein Pendelverkehr vom Rathaus Zell zum Fürstenberger Hof und wieder zurück ist eingerichtet und kostenlos.

Und ganz besonders wichtig: Der Eintritt bei diesem wunderschönen Schwarzwaldabend mit dem Duo Seitz ist frei.