»David & Goliat« mit dem Kinder-Projektchor Adonia

Der Adonia-Juniorchor führt am Samstag, 4. August um 16 Uhr in Zell-Unterharmersbach das spannende Musical David & Goliat auf. Veranstalter sind die Jugendorganisation Adonia e. V. und Tina Hättig.

Der Hirtenjunge David kämpft gegen den schwer bewaffneten Riesen Goliat – ein ungleicher Kampf, der seit jeher Groß und Klein fasziniert. Das neueste Kindermusical von Markus Heusser bringt diese alte, spannende Geschichte in die Gegenwart. Denn die Herausforderung, sich dem ganz persönlichen Goliat stellen zu müssen, kennt jeder.
David ist der Jüngste seiner Familie. Weder sein Vater noch seine großen Brüder trauen ihm sehr viel zu. Dass er eines Tages der berühmteste König Israels werden würde, übersteigt ihre Vorstellungskraft. Umso mehr sind sie überrascht, dass der Prophet Samuel ausgerechnet den kleinsten Bruder für diese ganz besondere Aufgabe auserwählt. Und als David später gegen Goliat kämpfen will, lachen sie ihn nur aus. Doch wie sie staunen werden!

Markus Heusser weiß durch jahrelange Kindermusical-Erfahrung, wie man Kinder (und auch Erwachsene) begeistert. Das hört man seinen Songs an. Und man spürt, dass dem Komponisten und Leiter von Adonia Deutschland die Kinder noch wichtiger sind als die Musik. »Wenn es uns gelingt, die uns anvertrauten Kinder in unseren Musicalcamps zu ermutigen und zu stärken, haben wir ein großes Ziel erreicht«, sagt er. Das wird mit dem Musical David & Goliat auf jeden Fall gelingen und der Funke der talentierten und motivierten Adonia-Juniors wird sicherlich auf das Publikum überspringen. Der Eintritt ist frei. Jeder gibt soviel er will. Die freiwillige Spende dient zur Kostendeckung.

Adonia ist ein Kinder-Projektchor. In nur fünf Tagen haben die Kinder im Alter von neun bis zwölf Jahren das ganze Konzertprogramm erarbeitet und führen es nun zweimal auf. Der Name »Adonia« steht seit 2001 für das Konzerterlebnis für die ganze Familie. Inzwischen nehmen bereits mehr als 3.800 Kinder und Jugendliche aus ganz Deutschland und über 700 ehrenamtliche Mitarbeiter an einem der Projekt-Chöre teil.