Bläserjugend Oberharmersbach: Konzert

Die Bläserjugend der Miliz- und Trachtenkapelle lädt am Samstag, 1. Juni 2019, um 19 Uhr auf dem Platz vor der Reichstalhalle  zu ihrem ersten Konzert unter neuer Leitung ein. Rüdiger Müller wird auch hier künftig den Takt angeben.

»Wir hatten keinen anderen Termin mehr frei«, begründet die neue Vorsitzende Alisa Jilg die zeitliche Nähe zum Kirchenkonzert der Miliz- und Trachtenkapelle. Der Dirigentenwechsel und auch der Wechsel in der Vorstandschaft der Bläserjugend bescherten den Jungmusikern diese Terminprobleme.

Das »Jilg-Duo« – Alisa und Sandra sind Großcousinen – führen seit April die Bläserjugend. »Mit unserem Auftritt wollen wir mehr Jugendliche ansprechen«, hoffen die beiden auf Zulauf. Momentan sei das Jugendorchester etwas schwach besetzt. Man wolle auf jeden Fall mit einem verstärkten Orchester an das frühere Niveau anknüpfen.

Dazu dient bereits die Kooperation mit der Brandenkopfschule. Denn ohne qualifizierte Jungmusiker, darin sind sich die beiden einig, werde die Miliz- und Trachtenkapelle auf Dauer ihren Leistungsstand nicht halten können. »Wir wollen Nachwuchs gewinnen« betont Vorsitzende Alisa. »Und noch wichtiger  wird sein, dass wir die jungen Musiker halten können«, pflichtete ihr ihre Stellvertreterin Sandra bei. Bei schwächeren Jahrgängen werde auch das Werben um junge Mitglieder für die Vereine immer schwieriger.

So wird das Konzert am 1. Juni zeigen, wie Jugendliche zu musizieren verstehen. Unter anderem haben sie »Highland Cathedrale«, »Friends for Life«, »Pan Americana« und den Marsch »Ruetz« im Programm.

Weitere Angebote hält die Bläserjugend in nächster Zeit bereit. Unter anderem steht am 5. Juli ab 19 Uhr eine »offene Probe« auf dem Programm und am 10. August. fragt sie beim Kindersommer »Musik – wie cool ist das denn?«, wobei sich alles um Instrumente dreht. Am 28. Juni wird die Bläserjugend einen Teil des Kurkonzertes bestreiten.