Baufortschritt an der L94 wird mit »Bergfest« gefeiert

Für die große Unterstützung, das große Verständnis und die große Bereitschaft, das Projekt »Neubau der Ortsdurchfahrt Unterharmersbach« zu unterstützen, möchte sich die Stadt Zell am Harmersbach mit einem »Bergfest« am Freitag, 21. September, ab 17 Uhr im Kurgarten Unterharmersbach bedanken.

Da ein Fest in dieser Form eine Premiere ist, bittet die Verwaltung um Anmeldung (Tel. 07835/4269230 oder per E-Mail an bergfest@zell.de), damit sie gut planen kann. Eingeladen sind die Unterharmersbacher und auch die Nachbarn, alle Zeller und Oberharmersbacher, die sich dem Projekt verbunden fühlen. Im Kurgarten am Fürs­tenberger Hof soll es am 21. September die Gelegenheit geben, zusammenzusitzen, gut zu essen und zu trinken, sich zu freuen und zu danken, dass bisher alles so gut gelaufen ist – ohne Unfall und allzu große Hindernisse.

»Bei bester Blasmusik mit der Musikkapelle Unterharmersbach und den bekannten Stimmungsmachern der Kultband »Es rennt ä Sau de Garde na«, wollen wir gemeinsam feiern und uns für den Gipfelansturm stärken. Sie alle sind unsere Gäste bei bester Verpflegung mit Spanferkel vom Grill und anderen feinen Gerichten, bei kühlen Getränken und guter Laune«, freut sich Bürgermeister Günter Pfundstein schon auf das besondere Fest, das in dieser Form in Zell wohl einmalig ist. Die Organisatoren freuen sich, wenn die Besucher selbst Teller und Besteck mitbringen und somit einen Beitrag für ein nachhaltiges »Bergfest« leisten. Auch für Salate, die zum Spanferkel serviert werden können, ist die Stadt sehr dankbar. Für die Kinder gibt es eine Hopsburg und eine Kinderbelustigung nach alter Väter Sitte.

Aufgrund der ungünstigen Wettervorhersagen wird das Bergfest zur L94-Sanierung am Freitag, 21. September, vom Kurpark in die Schwarzwaldhalle Unterharmersbach verlegt. Beginn ist wie geplant um 17 Uhr.

Bisher haben sich 320 Besucher angemeldet, ist aus der Ortsverwaltung zu erfahren, die um Anmeldung unter Tel. 07835/4269230 oder per E-Mail an bergfest@zell.de bittet, um
planen zu können.

Wer Glück hat, darf aber an diesem Abend trotzdem etwas mit nach Hause nehmen. »Baustelle Hombe« verlost unter allen Besuchern, die ihren Zettel mit Namen und Anschrift in die Lostrommel geworfen haben, tolle Preise, darunter auch zweimal 100 Euro, gestiftet von Bürgermeister Günter Pfundstein und Ehrenringträger Hans-Jürgen Friedmann.