Zeller Sommermusik: Musica serena

Am Mittwoch, 21. Juni, um 20 Uhr findet das zweite Konzert der Veranstaltungsreihe »Zeller Sommermusik« in der Evangelischen Kirche Zell statt. Zu hören sein wird das Ortenauer Kammermusikensemble.

Das Ortenauer Kammermusik­ensemble spielt seit vielen Jahren in unterschiedlichen Besetzungen. Zum Abend in Zell musiziert ein Streichquartett mit Fagott, Soloviola und Continuo. Die Musiker Herbert Söllner und Andreas Deges (Violinen), Bärbel Anstett (Viola) und Birgitta Scherhans (Violoncello) werden von Xenia Petersen Blahuschek am Fagott und dem Klavier begleitet. Die Gäste des Abends erwarten Werke von Telemann, Dupuy, Busoni, Gordon Jacob und Brahms.

Einen besonderen Akzent bekommt das Konzert durch die Beteiligung von Xenia Petersen-Blahuschek. Sie studierte Fagott bei Professor Helman Jung (Hochschule für Musik Detmold) und Professor Karl-Otto Hartmann (Hochschule für Musik Freiburg). Auf Meisterkursen bei Laurence Perkins (Manchester) und Werner Seltmann (Leipzig) rundete sie ihr Können ab. Es folgte eine Anstellung bei den Nürnberger Philharmonikern sowie Engagements in weiteren Sinfonieorchestern. Neben ihrer vielfältigen solistischen sowie kammermusikalischen Tätigkeit, unter anderem mit dem Ensemble »Tango e vento«, das Argentinischen Tango mit klassischer Musik verbindet, lehrt sie Fagott an den Musikschulen in Lahr und Offenburg.

Der Eintritt zum Konzert in der Evangelischen Kirche ist frei. Die Gäste können die »Sommermusik« durch eine Spende am Ausgang unterstützen.