Kunstwegeführung für einen besonderen Kunst-Genuss

Die Zeller Kunstwege bieten Kunst zum Anschauen, Anfassen, Nachdenken und Interpretieren und zwar genau dort, wo sie nicht erwartet wird: auf dem alltäglichen Weg, mitten im Städtle – ausgestellt in historischer Umgebung und auf wunderbaren Plätzen.

Am Donnerstag, 29. Juni, macht DORT (Donnerstags in der Ortenau – Genuss mit allen Sinnen) Station in Zell am Harmersbach. Für acht Euro pro Teilnehmer erwartet die Besucher eine ebenso außergewöhnliche wie exklusive Führung durch die Zeller Kunstwege – selbstverständlich mit Begrüßungstrunk und »Versucherle«. Um 19.30 Uhr beginnt das Event auf dem Kanzleiplatz, beim Eingang der Tourist-Info.

Kurzweilig und unterhaltsam erfahren Besucher bei einer Führung mit den Kunstwege-Guides alles über die Künstler, die Kunstwerke und die Geheimnisse, die dahinter stecken.

Kunst zum Vorbeigehen oder Verweilen, Ungewohntes in gewohnter Umgebung, neue Perspektiven in der Stadt und natürlich gefälliges oder kritisches Kopfschütteln – alles ist möglich! Eine Kunst­ausstellung unter freiem Himmel mit Skulpturen international renommierter Künstler; ein spannungsreiches Kaleidoskop mitten im kleinen Schwarzwaldstädtchen, polarisierend und einzigartig. Mit den Kunstgalerien Villa Haiss, Museum für zeitgenössische Kunst, und Galerie Art­hus unterstreicht das Zeller Städtle seine Bedeutung als Kunstmetropole im Kinzigtal.

Führungen durch die Zeller Kunstwege sind immer sonntags (11 Uhr, Treffpunkt: Kanzleiplatz bei der Tourist-Info) oder im Rahmen von Sonderführungen, wie die am kommenden Donnerstag, jederzeit nach Vereinbarung möglich. Auch Führungen für Kinder sind im Angebot. Infos bei der Tourist-Info Zell a. H., Telefon 07835/6369-47.

  • Beginn: Donnerstag, 29. Juni 2017 ab 19:30 Uhr
  • Terminkategorien: